FACHZEITSCHRIFTEN


BankPraktiker

BankPraktiker ist die monatliche Fachzeitschrift aus dem Finanz Colloquium Heidelberg für Fach- und Führungskräfte aller Institutsgruppen der Kreditwirtschaft. BankPraktiker informiert die Leser monatlich kompakt und lösungsorientiert mit praxisorientierten Beiträgen über die wichtigen Entwicklungen im Aktiv- und Passivgeschäft sowie zu Personal- und bereichsübergreifenden Themen aus der Kredit- und Finanzdienstleistungsbranche. Im Infoteil halten Personalia und Bücher die Leser auf dem Laufenden.


EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser,

das Editorial bietet die Gelegenheit, nicht nur die jeweils vorliegende Ausgabe zu kommentieren, sondern darüber hinaus unterschiedliche Fragen der bankbetrieblichen Praxis zu adressieren und einen Beitrag zur Meinungsbildung zu leisten. Vor diesem Hintergrund möchte ich auf die Diskussion zur Umsetzung von Basel III eingehen. Der damit verbundene Diskurs hat in den vergangenen Jahren die bankbetriebliche und aufsichtliche Theorie und Praxis geprägt. Zahlreiche Protagonisten haben versucht, Einfluss zu nehmen. Ziel war es stets, die Anforderungen zu minimieren, insbesondere mit Blick auf den IRB-Ansatz. Seien wir ehrlich: Ein Output-Floor war überfällig, die komparative Analyse verschiedener Institute beweist es.

Zwischenzeitlich hat sich die Diskussion um die Eigenkapitalregulierung in viele Richtungen verzweigt. Streitig ist u. a. die Einführung eines sogenannten Green Supporting Factors, in einer weiteren Variante auch für sozial-wirtschaftliche Unternehmen, sowie hohe, fast schon prohibitive Risikogewichtungen für Finanzierungen fossiler Energieträger und Krypto-Assets.

Die im politischen Raum teilweise ohne die notwendige Tiefe geführte Diskussion bedarf der Erinnerung, dass dem Eigenkapital eine Verlustausgleichs- und Haftungsfunktion, jedoch keine gesellschaftspolitische Wertungsfunktion zugewiesen ist. Sofern eine Finanzierung nur auf Grundlage einer politisch gesetzten Taxonomie als per se risikoärmer oder -reicher eingeschätzt werden würde, wird die Aufgabe des Eigenkapitals in Banken und Sparkassen konterkariert. Dies umso mehr, als beispielsweise der Umgang mit der Kernenergie seit Verabschiedung des ersten Atomgesetzes Ende 1959 Irrungen und Wirrungen mancher Entscheidungen illustriert.  

Es ist an der Zeit, die Diskussion um die regulatorischen Vorgaben für das Eigenkapital normzweckorientiert auf die essentialia negotii zu reduzieren: Maßgebend ist nicht die gesellschaftliche Beliebigkeit mit ihren unberechenbaren Wechselströmungen, sondern die profunde Analyse der jeweiligen Risiken, ihrer Eintrittswahrscheinlichkeiten und dem erwarteten Verlust. Insofern verbietet sich die unkonditionierte Privilegierung grüner und die Pönalisierung brauner Finanzierungen. Wenn sich im Rahmen der Überprüfung einzelner Risikogewichtungen allerdings eine Inadäquanz ihrer Bemessung zeigt, sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, mit Augenmaß zu korrigieren. Das gilt in beide Richtungen. Auch das gehört zur Ehrlichkeit dazu.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine interessante Lektüre unseres BankPraktiker und hoffe, dass er für Sie erneut viele gute Anregungen für Ihre beruflichen Aufgaben bereithält. Gerade in dieser außerordentlich herausfordernden Zeit kommt es in besonderer Weise auf unsere Kompetenz, unser Engagement und unsere Empathie an, um als verlässlicher und berechenbarer Partner verantwortungsvoll Wirtschaft und Gesellschaft zu dienen.


Mit besten Grüßen

Prof. Dr. Thomas A. Lange

Vorsitzender des Vorstandes der National-Bank AG

und Mitherausgeber des BankPraktiker


UNSERE BEITRÄGE AUS DEM INHALTSVERZEICHNIS

Geldanlage im Netflix-Zeitalter

Warum viele deutsche Banken die Chancen der Digitalisierung ungenutzt verstreichen lassen und wie die Geldanlage von morgen aussieht.

Zum Beitrag...

Whistleblowing – alter Hut oder (noch) heißes Eisen?

Kritische Würdigung der Bedeutung von Whistleblowing für das Risikomanagement und Compliance Management

Zum Beitrag...

Zeugen und Angeklagte im deutschen Strafprozess

Der Beitrag stellt die Gerichtsorganisation im Strafprozess vor nebst Einhaltung von Pflichten und Wahrnehmung eigener Rechte.

Zum Beitrag...

MaRisk 8.0-E: Rückschritt oder Fortschritt?

Gesamtüberblick und kritische Würdigung des MaRisk 8.0-Entwurfs

Zum Beitrag...

ESG-Regulatorik: Banken stehen vor neuen Herausforderungen

ESG-Neuerungen in der CRR, CRD, dem SREP und der 7. MaRisk-Novelle stellen Banken in der fachlichen Fit & Proper-Eignungsprüfung vor neue Herausforderungen.

Zum Beitrag...

Verlustfreie Bewertung nach IDW RS BFA 3 in der Kapitalplanung

Denkanstöße zur Unterstützung der Kapitalplanung sowie Handlungsimplikationen für die Gesamtbanksteuerung im Rahmen einer verlustfreien Bewertung des Bankbuchs

Zum Beitrag...

Rezensionen im Heft


Fabian Poetter, Fristentransformation durch Banken, Verlag Dr. Kovač, 2022; von Dipl.-Kfm. Frank Sator

Zur Rezension...

Prof. Dr. Georg Bitter/Prof. Dr. Hans Haarmeyer/Prof. Dr. Gerhard Pape, Festschrift für Markus Gehrlein, Carl Heymanns Verlag, 2022; von Dr. jur. Friedrich L. Cranshaw

Zur Rezension...


Facettenreich, aktuell und für die praktische Anwendung geschrieben. Der BankPraktiker ist ein hilfreicher Partner bei der Weiterentwicklung der Banksteuerung.

Christian Hasenclever

Treasury, Norddeutsche Landesbank (NORD/LB) Hannover
Lehrbeauftragter Hochschule Hannover

Alle Beiträge


Unser Herausgebergremium besteht aus folgenden Mitgliedern

  • Markus Dauber
    ehem. Vorstandsvorsitzender, Volksbank eG - Die Gestalterbank
  • Christian Denk
    Abteilungsleiter Bankenaufsichtsrecht und internationale Bankenaufsicht, Deutsche Bundesbank
  • Prof. Dr. Jürgen Ellenberger
    Vorsitzender Richter am BGH, Bankrechtssenat, und Vizepräsident des Bundesgerichtshofs
  • Dr. Peter Hanker
    Vorstandssprecher, Volksbank Mittelhessen eG
  • Wolfgang Hartmann
    Vorstandsvorsitzender des Instituts für Risikomanagement und Regulierung, ehem. Mitglied des Vorstands und CRO, Commerzbank AG
  • Prof. Dr. Thomas A. Lange
    Vorsitzender des Vorstandes, National-Bank AG
  • Dr. Peter Lutz
    Abteilungspräsident Bankenaufsicht, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
  • Jens Obermöller
    Leiter Grundsatzreferat Cybersicherheit in der Digitalisierung und Regulierung Zahlungsverkehr bei der BaFin
  • Prof. Dr. Svend Reuse
    Mitglied des Vorstands, Kreissparkasse Düsseldorf
  • Dr. Hans Richter
    Oberstaatsanwalt, Leiter der Abteilung Bank-, Börsen- und Insolvenzstrafrecht a. D., Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Wirtschaftsstrafrecht, Stuttgart
  • Karl Matthäus Schmidt
    Vorstandssprecher, Quirin Privatbank AG

Unser Fachbeirat besteht aus folgenden Mitgliedern

  • Dirk Beule
    Rechtsanwalt, Syndikus Rechtsabteilung, HSBC Trinkaus, Düsseldorf
  • Markus Dokter
    Bereichsleiter Finanzen, Volksbank Mittelhessen eG
  • Volker Fentz
    Bereichsleiter Firmenkunden, Rheingauer Volksbank eG
  • Dr. Karsten Füser
    Partner, EMEIA Financial Services, Ernst & Young GmbH
  • Frank Günther
    Senior Consultant und Kreditspezialist, FCH Consult GmbH
  • Dr. Ralf Hannemann
    Direktor, Bereichsleiter Bankenaufsicht, Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB
  • Prof. Dr. Stefan Janßen
    Jade Hochschule Wilhelmshaven, Fachbereich Wirtschaft, vormals Prüfungsleiter bei der Bundesbank
  • Ralf Josten
    LL.M. oec., Rechtsanwalt, Chefjustitiar & Direktor, LL.M., Zentralbereich Kommunen Recht, Kreissparkasse Köln
  • Dr. Marco Kern
    Vorstandsvorsitzender, VR Bank Südliche Weinstraße eG
  • Dr. Jörg Lauer
    Rechtsanwalt, langjährige Immobiliengeschäftsverantwortung im Landesbankbereich
  • Dr. Tanja Leicht
    Bereichsdirektorin Organisation/IT, Sparkasse Südpfalz
  • Dirk Lötters
    Bundesbankdirektor, Leiter Bankgeschäftliche Prüfungen Deutsche Bundesbank
  • Thomas Maurer
    Leiter Interne Revision, Münchner Bank eG
  • Elmar Scholz
    Chief Compliance Officer, Abteilungsdirektor Compliance / Marktservice, Sparkasse am Niederrhein
  • Anja Steinmeyer
    Leiterin Handelskontrolle, HSH Nordbank AG
  • Prof. Dr. Stefan Zeranski
    ehem. Leiter Treasury, Kölner Bank eG

Bestellen Sie den als

Jahresabonnement
BankPraktiker

Preis Jahresabonnement Inland:
zzgl. MwSt. und € Versand zzgl. MwSt.

Erscheinungsweise:
x jährlich.

Eine Abonnementkündigung ist nur mit einer Frist von 4 Wochen vor Ende des Bezugszeitraums möglich.

Jetzt Bestellen!
Einzelheft
BankPraktiker

Preis Einzelheft Inland:
zzgl. MwSt. und € Versand zzgl. MwSt.

Jetzt Bestellen!
Probeheft
BankPraktiker

Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich die aktuelle Ausgabe des zur Probe.

Jetzt Bestellen!
FCH meinABO

Unbegrenzt und digital lesen: Sämtliche Beiträge aus allen FCH Fachzeitschriften.

Da sich die FCH Gruppe mit ihren Produkten und Dienstleistungen nur an Banken und sonstige Unternehmen wendet, können unsere Fachzeitschriften nur von solchen und von Buchhandlungen, nicht aber von Verbrauchern abgeschlossen werden. Wir bitten um Verständnis.


Mit freundlicher Unterstützung von:

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit dem Tool Matomo aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Matomo.