FACHZEITSCHRIFTEN


IKSPraktiker

IKS-Praktiker ist die Fachzeitschrift, die Revision, Compliance & Beauftragtenwesen, Recht & Regulatorik und das interne Kontrollsystem vereint – weil IKS alle betrifft! Der IKS-Praktiker versorgt Sie mit aktuellen Fachinformationen und neuen Trends aus dem Bereich der Revisionspraxis, zu bankrechtlichen und bankaufsichtlichen Fragestellungen rund um die Themenbereiche Recht und Compliance. Besonders wichtig ist hierbei der Praktikeransatz, denn stets werden die Problemfelder und Themen in die Arbeitsabläufe integriert und bieten so dem Lesenden die Möglichkeit, das Problem im Kontext seiner praktischen Arbeit und dessen Konsequenzen am Einzelfall oder für die Prozessorganisation seines Hauses präsentiert zu sehen.


EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser,

das Modell der drei Verteidigungslinien – oder besser der drei Kontrollebenen – hat sich mittlerweile im gemeinsamen Sprachgebrauch als festes konzeptionelles Element der Internen Governance von Unternehmen etabliert. Die konkreten Rollen und Aufgaben gerade von 1st und 2nd Line sind in der Praxis allerdings immer wieder ein Diskussionspunkt. Sicher kommt es auch in Ihrem Arbeitsalltag immer wieder vor, dass man über deren Umfang und Abgrenzung, über Scope und wirksame Umsetzung trefflich und teilweise auch konträr diskutiert. Gerade für einen Vertreter der Revisionszunft sollte dies Impuls genug sein, Selbstbild und Zusammenspiel der unterschiedlichen Kontrollfunktionen zu hinterfragen. Sind wir es doch, die die Funktionsfähigkeit der Internen Kontrollverfahren als Ganzes zu beurteilen haben.

Für ein wirksames Kontrollsystem sind der modulare Aufbau und das nahtlose Zusammenspiel der Kontrollfunktionen von besonderer Bedeutung. In diesem Kontext fallen immer wieder die Begriffe einer „Aligned Assurance“ oder gar einer „Combined Assurance“. Während eine Combined Assurance – oft interpretiert als eine um die Ergebnisse der ersten beiden Kontrollebenen angereicherte „Super-Revisionsfunktion“ – durchaus grundlegende Fragen aufwirft, kann eine Aligned Assurance als Grundprinzip ganzheitlicher und wirksamer Kontrollverfahren dienen. 

Fundament einer Aligned Assurance ist eine gelebte Assurance-Kultur über die Kontrollfunktionen und -ebenen hinweg. In der Konsequenz bedeutet dies eine grundlegende Anpassung der Sichtweise. Es geht nicht mehr primär darum, in einzelnen isolierten Kontrollen zu denken, sondern darum, wie die eigene Funktion effektiv zur Sicherheit im Unternehmen beiträgt. Ein fortlaufender Austausch zwischen den Kontrollfunktionen, angepasste Kontrollmethoden und deren wirksame Implementierung sind die zwingende Folge. Ein solcher kulturell getriebener Ansatz ist gleichwohl fundamental wie in der Praxis eine Herausforderung, stellt er doch gelebte Sichtweisen und Einstellungen teilweise grundlegend in Frage. 

Diverse Kritik an dem Modell der drei Kontrollebenen zielt darauf ab, es sei zu wenig integrativ, zu komplex und letztlich wenig wirksam. Dies betrifft im Kern aber nicht das Modell selbst, sondern die Art seiner Umsetzung. Eine gelebte Assurance-Kultur kann hier einen geeigneten Rahmen liefern. Auch im Fußball spielt man mit Angriff, Mittelfeld und Verteidigung. Entscheidend ist aber die gemeinsame Spielkultur. 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Freude und Erfolg beim Studieren der nachfolgenden Beiträge.

Herzliche Grüße

Ihr Dr. Michael Schiwietz, Bereichsleiter Interne Revision, Deutsche Kreditbank AG



UNSERE BEITRÄGE AUS DEM INHALTSVERZEICHNIS

Geldwäscheprävention im Wandel der Zeit

Die Geldwäscheprävention erfuhr in den Jahren ab 2017 mehr Veränderungen als in den Jahren zuvor gleichzeitig ist das Thema auch im Aufsichtsfokus der BaFin.

Zum Beitrag...

Globale Kreditlinien: Parameter bestimmen das Risiko

Inwieweit stellen blanko eingeräumte Kreditlinien in der aktuellen Coronasituation ein erhöhtes Ausfallrisiko dar?

Zum Beitrag...

Videoidentifizierung nach den Vorgaben von BaFin & Datenschutzaufsicht

Datenschutz- und geldwäscherechtliche Anforderungen sowie aufsichtsbehördliche Vorgaben bei der Videoidentifizierung im Überblick

Zum Beitrag...

Die EU-Russland-Finanzsanktionen in der Finanz- und Kapitalmarktpraxis

Die EU hat seit Februar 2022 neue Sanktionen gegen die Russische Föderation eingeführt. Die erfassten Finanzsanktionen sind von den Banken eigenverantwortlich.

Zum Beitrag...

BAIT: Erweiterte Anforderungen an das Informationsrisikomanagement

Institute müssen sich entsprechend der BAIT über die Bedrohungen und Schwachstellen ihres Informationsverbundes informieren.

Zum Beitrag...

Institutsindividuelle IT-Penetrationstests

Motivation zum Cybertest in der Bank (Erfahrungsbericht, Vorgehen, Ergebnis, Nachbereitung, Maßnahmen, Fazit). Kann die Bank einen Angriff standhalten?

Zum Beitrag...

Das P-Konto im Lichte des PKoFoG

PKoFoG P-Konto Kontopfändung Guthabenbasis Verrechnungsschutz Rückumwandlung Pfändungsschutz Übertragung nicht verbrauchten Guthaben insolvenzfest

Zum Beitrag...



Alle Beiträge


Unser Herausgebergremium besteht aus folgenden Mitgliedern

  • Christian König
    Rechtsanwalt, Hauptgeschäftsführer Verband der Privaten Bausparkassen e.V. und Geschäftsführender Direktor der Europäischen Bausparkassenvereinigung
  • Inci Metin
    Rechtsabteilung Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA), Paris
  • Jürgen Büschelberger
    Bundesbankdirektor, Regionalbereichsleiter Banken und Finanzaufsicht, Deutsche Bundesbank, Hauptverwaltung in Bayern
  • Prof. Dr. Jürgen Ellenberger
    Vizepräsident, Vorsitzender Richter des XI. Zivilsenats, Bundesgerichtshof, Karlsruhe
  • Simon Hirzel
    Leiter Interne Revision, Volksbank Breisgau Nord eG
  • Stefan Kern
    Mitglied des Vorstands, Volksbank Trossingen
  • Marko Mohrenz
    Bereichsdirektor Interne Revision Volksbank, Münsterland Nord eG
  • Thorsten Pegelow
    Leiter Unternehmensbereich Revision Hamburger Sparkasse AG
  • Dr. Michael Schiwietz
    Bereichsleiter Revision, Deutsche Kreditbank AG
  • Jan B. Töppe
    Geschäftsführer, Wirtschaftsprüfer AWADO GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
  • Dr. Gebhard Zemke
    Partner, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Leiter Banken und Finanzdienstleister BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Bestellen Sie den als

Jahresabonnement
IKSPraktiker

Preis Jahresabonnement Inland:
zzgl. MwSt. und € Versand zzgl. MwSt.

Erscheinungsweise:
x jährlich.

Eine Abonnementkündigung ist nur mit einer Frist von 4 Wochen vor Ende des Bezugszeitraums möglich.

Jetzt Bestellen!
Einzelheft
IKSPraktiker

Preis Einzelheft Inland:
zzgl. MwSt. und € Versand zzgl. MwSt.

Jetzt Bestellen!
Probeheft
IKSPraktiker

Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich die aktuelle Ausgabe des zur Probe.

Jetzt Bestellen!
FCH meinABO

Unbegrenzt und digital lesen: Sämtliche Beiträge aus allen FCH Fachzeitschriften.

Da sich die FCH Gruppe mit ihren Produkten und Dienstleistungen nur an Banken und sonstige Unternehmen wendet, können unsere Fachzeitschriften nur von solchen und von Buchhandlungen, nicht aber von Verbrauchern abgeschlossen werden. Wir bitten um Verständnis.


Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.