Sonderprüfungen der Bankenaufsicht: Kreditprüfung inkl. Werthaltigkeit

Schwerpunkte & Erkenntnisse aktueller "PAAR-Prüfungen": nachhaltige Kapitaldienstfähigkeit & Werthaltigkeit (Immobilien)Sicherheiten • Problembereiche & Prüfungsansätze

Mit den aktuell laufenden bzw. bereits abgeschlossenen Werthaltigkeitsprüfungen ("PAAR“-Prüfungen") seitens der Aufsicht erfolgt eine Erweiterung des bisher prozessorientierten Prüfungsansatzes der MaRisk-Kreditgeschäftsprüfungen, um eine einzelengagementbezogene zusätzliche Werthaltigkeitskomponente. Dabei kann ein aufsichtlich begründeter Risikovorsorgebedarf über die handelsrechtliche zu bildende hinausgehen und ist im Rahmen des ICAAP entsprechend mit Risikodeckungspotenzial zu unterlegen. Grundlage der PAAR-Prüfung ist eine umfassende Portfolioanalyse mit einer Beurteilung der nachhaltigen Kapitaldienstfähigkeit und bei ausfallgefährdeten Engagements mit einer Beurteilung der nachhaltig erzielbaren Sicherheitenerlöse. Ein Vertreter der Bankenaufsicht gibt auf Basis von aktuellen Prüfungen wertvolle Tipps für die Prüfungsvorbereitung.

Seminarnummer: SE2312011 / 231211

Werthaltigkeitsprüfung: Prüfung aufsichtlich angemessener Risikovorsorge (PAAR) seitens der Bankenaufsicht 

  • Aktuell im Fokus der Prüfungshandlungen: Aspekt der Werthaltigkeit von Kreditforderungen
  • Anwendungsbereich: alle Kreditinstitute (LSIs), die nicht der direkten Aufsicht der EZB unterliegen - nationale Besonderheiten
  • Zentrale aufsichtliche Anforderungen: EBA/GL/2018/06 (Management von Kreditnehmern mit finanziellen Schwierigkeiten) und EBA/GL/2020/06 (Maßnahmen und Vorkehrungen zur Vermeidung, dass Kreditnehmer in den Status forborne oder non-performing migrieren) - Forbearance-Maßnahmen
  • Erweiterung des bisher prozessorientierten Prüfungsansatzes der MaRisk-Kreditgeschäftsprüfungen, um eine einzelengagementbezogene zusätzliche Werthaltigkeitskomponente - umfassende Portfolioanalyse
  • Beurteilung bei der Ermittlung/Überprüfung der Werthaltigkeit von Kreditsicherheiten: u,a.
    - Vorgaben der aktuellen MaRisk: u.a. Verwendung "geeigneter Wertermittlungsverfahren, Überprüfung der Wertermitlungsverfahren
    - Nachhaltig erzielbare Sicherheitenerlöse bei ausfallgefährdeten Engagements
    - Plausibilisierung von Verwertungsdaten/-banken,
    - Plausibilisierung von Wertansätzen und Beleihungsgrenzen
  • Annahmen zur Einschätzung der Rückzahlungsfähigkeit des Kreditnehmers:
    - Zentral: Beurteilung und Analyse der nachhaltigen Kapitaldienstfähigkeit
    - Auslastung der KDF
    - Fortschreibung der Kapitaldienstanalyse (Szenarioanalysen, Sensitivitätsanalysen)
    - Refinanzierungswahrscheinlichkeit
    - Kontinuität der Kapitaldienstgrenze
    - Vorsichtige Ermittlung von Kapitaldienstgrenze und Kapitaldienst
    - Besonderheiten bei Firmenkunden und Spezialfinanzierungen
  • Erfahrungen NPL-Backstop
  • Werthaltigkeit von Kreditforderungen: normative vs. ökonomische Perspektive
  • Weiter prozessuale MaRisk-Prüfungsfelder: u.a. Funktionstrennung und Votierung, Bewertung von Risiken und Angemessenheit der Risikovorsorgebildung, Risikoklassifizierungsverfahren

    Abgrenzung der aufsichtlichen Beurteilung angemessener Risikovorsorge vs. handelsrechtlicher Beurteilung
  • Aufsichtlich begründeter Risikovorsorgebedarf kann über die handelsrechtlich zu bildende Risikovorsorge hinausgehen - im Rahmen des ICAAP ist zusätzliche aufsichtliche Risikovorsorge mit Risikodeckungspotenzial(!) zu unterlegen

    Prüfungserkenntnisse auf Basis aktuell laufender und teilweise bereits abgeschlossener "PAAR-Prüfungen"
  • Häufig auftretende Fragestellungen und Problembereiche:
    - Prüfung Kapitaldienstfähigkeit: u.a. Pflege, Aktualität, Angemessenheit von Pauschalen (v.a. im Privatkundengeschäft), häufig stark vergangenheitsbezogene Aussagen
     - Prüfung Kreditsicherheiten: u.a. unangemessener Turnus, Mängel bei anlassbezogener Sicherheitenüberprüfung, Parameterwahl in Gutachten
  • Wertvolle Hinweise und praxisbezogene Handlungsempfehlungen für eine sach- und zielgerechte Prüfungsvorbereitung
  • Ausgewählte Fallstudien

    Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, online mit dem Referenten und den anderen Teilnehmern einen verbandsübergreifenden Erfahrungsaustausch vorzunehmen.

09:30 - 13:45 Uhr

Der Zugang zum Seminar erfolgt über Ihren persönlichen Nutzerbereich in MeinFCH. Informationen zum Zugang und eine Anleitung erhalten Sie spätestens eine Woche vor dem Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung und die Seminardokumentation als PDF finden Sie ebenfalls unter MeinFCH.

Bei der Anmeldung gewähren wir ab dem zweiten Teilnehmer aus dem demselben Haus bei zeitgleicher Anmeldung einen Rabatt von 20%.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass „Teilnahmen“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern nicht gestattet sind und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen.
Beachten Sie außerdem, dass bereitgestellte Aufzeichnungen unserer Seminare nur von den Personen genutzt werden dürfen, die für die Nutzung freigeschaltet wurden. Die Weitergabe von Aufzeichnungen kann Schadensersatzansprüche nach sich ziehen.

Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Online-Veranstaltung mit Zoom.

Zoom ist der erste Anbieter von Videokonferenzlösungen, dessen Software im Jahr 2021 vom BSI nach dem internationalen Standard Common Criteria zertifiziert wurde. Der Zugang erfolgt über "MeinFCH". Sie erhalten rechtzeitig vor dem Seminar eine E-Mail mit einer Anleitung.

01.12.2023
Seminardokumentation als PDF
150,00 €
Ihr Ansprechpartner

Jürgen Blatz
+49 6221 99898 0
E-Mail: info@FCH-Gruppe.de

Ihr Dozent

Dominik Leichinger
Prüfungsleiter Referat Bankgeschäftliche Prüfungen 2
Deutsche Bundesbank

Sie haben ein Seminar verpasst oder haben an dem Seminartermin keine Zeit?

Dann nutzen Sie die innovative und flexible Non-Stop-Wissensvermittlung per 24/7-Streaming-Plattform FCH BankFlix.

Mehr erfahren
Sie können nicht am Live-Seminar teilnehmen?

Sichern Sie sich alternativ die Aufzeichnung inkl. Seminardokumentation als PDF zum gleichen Preis.
In seltenen Fällen kann eine Aufzeichnung nicht zur Verfügung gestellt werden.

Film bestellen
Werden Sie Sponsor!

Sie sind etablierter bzw. zertifizierter Lösungsanbieter im Finanzsektor? Dann reihen Sie sich ein in die Liste unserer namhaften Kooperationspartner. Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.