Notfallmanagement während Corona – Aufsichtsrechtliche Anforderungen & Best Practice

Regulatorische Leitplanken • Vorgehensweise in der Krise, Fallstricke & Erfolge

Banken müssen über ein funktionierendes Notfallmanagement verfügen, mit dem sie technisch und organisatorisch auf wirtschaftlich empfindliche Geschäftsunterbrechungen rechtzeitig (zeitkritisch) reagieren können. Verantwortlichkeiten (GF, Notfallbeauftragte, Krisenstab), Maßnahmen und Vorgehen müssen festgelegt, dokumentiert, kommuniziert und regelmäßig geübt werden. Veränderungen in der Bedrohungslage sowie in der Wirksamkeit des Notfallkonzeptes müssen umgehend in das Risikomanagement erfasst und im Notfallplan ergänzt werden. Im Seminar werden Schwachstellen und Best-Practices praxisnah analysiert, wichtige Auswirkungen übersichtlich dargestellt sowie Handlungsempfehlungen und Erkenntnisse aus der aktuellen Corona-Krise gegeben.

Inhaltsverzeichnis:

Seminardokumentation

150,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 13:00 Uhr

Notfallmanagement: Anforderungen und Auswirkungen aus KWG, MaRisk & BAIT (ca. 1 Stunde)

  • Was verlangen die gesetzlichen Anforderungen vom Notfallmanagement eines Instituts heute? - Was muss das Institut erfüllen?
  • Definition eines angemessenen Notfallkonzepts, insb. für die IT-Systeme (§25a Abs. 1 KWG)

 

Praxisbericht Notfallmanagement – Handlungsempfehlungen (ca. 2 Stunden)

  • Wie reagiert man auf plötzlichen Personalausfall während der Corona-Krise? - Vorkehrungen & Reaktion
  • Definition einer Pandemie - Ist es ein Notfall oder Krise? - Aufklärung der Unterschiede
  • Wie verläuft die Kommunikation zwischen den einzelnen Notfall- und Krisenstäben? - Wie werden Stakeholder überzeugt?
  • Was sagt die Aufsicht und sind die BAIT eine Hilfe? 
  • Kommunikation als oberstes Gut mit den Mitarbeitern - Wie reagieren die Mitarbeiter darauf?
  • Datenschutz in der Krise - Bedeutung für das Notfallmanagement
  • Erstellung eines Pandemieplan - Konkre

Konditionen und Organisatorisches

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Den Zugangslink nebst Code erhalten Sie am Vortag des Seminars. Dieser ermöglicht Ihnen die Teilnahme am Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung finden Sie unter MeinFCH. Dort finden Sie eine Woche nach dem Termin auch den Filmmitschnitt des Seminars für die Dauer von 3 Monaten. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass eine „Teilnahme“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern ansonsten nicht gestattet ist und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen.

Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

ONLINE-Veranstaltung mit ZOOM
die Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail in Nutzung über Plattform Zoom
Telefon: +49 6221-998980
Fax: +49 6221-9989899

Ihre Dozenten

Andreas Hessel
stv. Direktor, CISO, Risikomanager, BCM Manager
SaarLB - Landesbank Saar


Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.