NEUE MaRisk Spezial: Praxiserfahrungen neue Auslagerungs-Anforderungen

Häufig unterschätzte (!) Fallstricke bei der Umsetzung der neuen Auslagerungsanforderungen  Praxis- und Prüfungstipps

Schwerpunkt der Veränderungen der MaRisk-Novelle 2021 ist die Umsetzung der EBA-Guidelines zu Auslagerungen. Dabei steigen zunächst die Anforderungen an neue Auslagerungen und Weiterverlagerungen. Aber auch für bestehende Auslagerungen müssen Verträge und Risikoanalysen angepasst und die Überwachung nachjustiert werden. Eine wesentliche Neuerung ist dabei insbesondere, dass jedes (!) Institut einen Auslagerungsbeauftragten bestellen muss. Erhalten Sie wertvolle Einblicke in die Praxisumsetzung der neuen Anforderungen und vermeiden Sie Fallstricke, die häufig zu aufsichtlichen Feststellungen führen. Das Praxis-Seminar adressiert die für das Thema Auslagerung verantwortlichen Führungskräfte und Fachmitarbeiter (insb. neue Auslagerungsbeauftragte!) in den Instituten sowie interne Revisoren und externe Prüfer.

Inhaltsverzeichnis:

Seminardokumentation

04.05.2021 150,00 €
Prospekt herunterladen Seite drucken

Seminarthemen und Agenda

14:00 - 17:00 Uhr

Neue MaRisk-Anforderungen in den Bereichen Outsourcing, Auslagerungsmanagement & Dienstleistersteuerung

  • Auslagerungen als Schwerpunkt der neuen MaRisk und neuen BAIT – aufsichtliche Erwartungen an die praktische Umsetzung
  • Auswirkungen der neuen Vorgaben auf das (zentrale) Auslagerungsmanagement
  • Anforderungen an die Steuerung von wesentlichen und unwesentlichen (IT)-Auslagerungen
  • Besonderheiten bei Auslagerungen an Cloud-Dienstleister

 Ganzheitliche Anforderungen an die Steuerung der Outsourcing-Risiken

  • Klare Definition von Rollen, Zuständigkeit und Schnittstellen im 3LoD-Modell
  • Aufbau- und ablauforganisatorische Implementierung der Dienstleistersteuerung und des neuen(!) MaRisk-Auslagerungsbeauftragten
  • Anforderungen an die Überprüfung der bestehenden Auslagerungs- und Weiterverlagerungsvereinbarungen
  • Gestaltung und Überwachung eines dienstleisterbezogenen Internen Kontrollsystems (IKS) sowie kritische Analyse und Bewertung externer Berichte in der Dienstleistersteuerung und der Internen Revision
  • Notwendigkeit der Durchführung von Prüfungen durch die Interne Revision beim Dienstleister(!?))
  • Berücksichtigung der Auslagerungsrisiken in der (Gesamt-) Banksteuerung

 Lösungsstrategien und Umsetzungserfahrungen zur Bewältigung typischer Problemfelder

  • Umsetzung der Anforderungen an die Geschäfts- und Risikostrategien
  • Etablierung einer ganzheitlichen Auslagerungs-Governance
  • Integration von operativer Dienstleistersteuerung, Auslagerungsmanagement und Risikomanagement
  • Problemfelder bei der Einstufung der Wesentlichkeit von Auslagerungen
  • Fallstricke bei der Vereinbarung und Überwachung von SLA-Vereinbarungen
  • Rechtzeitige und unvollständige Durchführung von Risikoanalysen
  • Etablierung eines ganzheitlichen Auslagerungsprozesses und dessen angemessene Beschreibung in den Organisationsrichtlinien
  • Fehlende bzw. unzureichende Einbindung der Auslagerungen in das Notfallmanagement und das BCM

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt ist die Seminardokumentation als PDF enthalten. Bei der Anmeldung gewähren wir ab dem zweiten Teilnehmer aus demselben Haus bei zeitgleicher Anmeldung einen Preisnachlass von 20%.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Den Zugangslink nebst Code erhalten Sie am Vortag des Seminars. Dieser ermöglicht Ihnen die Teilnahme am Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung finden Sie unter MeinFCH. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass eine „Teilnahme“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern ansonsten nicht gestattet ist und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

ONLINE-Veranstaltung mit ZOOM
die Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail in Nutzung über Plattform Zoom
Telefon: +49 6221-998980
Fax: +49 6221-9989899

Ihre Dozenten

Marko Mohrenz
Bereichsleiter Interne Revision
Volksbank Münsterland Nord eG


Jan Meyer im Hagen
Geschäftsführer
FCH Consult GmbH


Sie haben ein Seminar verpasst oder haben an dem Seminartermin keine Zeit?

Dann nutzen Sie die innovative und flexible Non-Stop-Wissensvermittlung per 24/7-Streaming-Plattform FCH BankFlix.

Mehr erfahren
Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Werden Sie Sponsor!

Sie sind etablierter bzw. zertifizierter Lösungsanbieter im Finanzsektor? Dann reihen Sie sich ein in die Liste unserer namhaften Kooperationspartner. Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.