"Dauerbrenner" Kreditnehmereinheiten/Gruppe verbundener Kunden

NEUER EBA-RTS zu GvKs! - Sichere Identifizierung des Kreditnehmers als wirtschaftlich/personell verflochtene Einheit/Gruppe - Analyse/Meldewesen/Prüfung

Inhaltsverzeichnis:

Schwerpunkte des Beratungsangebots

Zum Thema

Am 08.06.2022 veröffentlichte die EBA den Entwurf eines technischen Regulierungsstandards (RTS) zur Ermittlung einer Gruppe verbundener Kunden (GvKs) nach Art. 4 Abs. 1 Nr. 39 CRR, der noch in diesem Jahr in der europäischen Gesetzgebung finalisiert werden soll. Dieser ersetzt und präzisiert in Teilen die bekannte Leitlinie EBA/GL/2017/15 und wird zur Aufhebung des BaFin-Rundschreibens 14/2018 führen.

Die Neuregelungen müssen im Kreditprozess sachgerecht umgesetzt und die schriftlich fixierte Ordnung entsprechend angepasst werden. Mitarbeiter müssen mit Blick auf die Neuerungen und ihre Auswirkungen auf Markt-/Marktfolge, vor allem betreffs Kompetenz und Offenlegung, aber auch in der täglichen Praxis für die sichere Identifizierung des Kreditnehmers als wirtschaftlich/personell verflochtene Einheit/Gruppe vertraut gemacht werden. Nicht zu unterschätzen sind dabei auch die Schnittstellen, Wechselwirkungen und Abgrenzung zu den Bereichen Groß-/Mio.-Meldewesen, FINREP/Forbearance.

Themen u. a.:

  • Das neue Rechtssystem bei der Bildung der Gruppe verbundener Kunden (GvKs) 
    • Neuer Technischer Standard (RTS) und „bewährte“ EBA Guideline - wo wird was zukünftig geregelt
    • Inwiefern besteht Anpassungsbedarf der internen Arbeitsanweisung!?
    • Einfluss auf die Kreditprozesse im Rahmen der in 2022 zu erwartenden MaRisk Novelle 
  • Finale EBA-Guidelines und Umsetzungsrichtlinien BaFin/Deutsche Bundesbank zur Gruppe verbundener Kunden (GvKs) - Änderungen und Präzisierungen
  • 3-stufiges Prüfsystem, Kontrollindikatoren, neue Wesentlichkeitsgrenze, wichtige Hinweise zu Abhängigkeitsvermutungen, Kriterien für Refinanzierungsabhängigkeiten
  • Aktuelle FAQ-Liste und erweiterte Anwendungsleitfäden - aktuelle Auslegungshinweise
  • KNE/GvKs aus Sicht der Analyse-, Melde- und Prüfungspraxis
  • Wechselwirkungen und Praxisprobleme im „täglichen Umgang“ mit den voneinander abweichenden Vorgaben: u. a. Beherrschung & Kontrolle, wirtschaftliche Abhängigkeiten, öffentliche Adressen (Silo-Ansatz), Wegfall von Widerlegungsmöglichkeiten, Sonderauslegungen
  • Bildung von Gruppen verbundener Kunden mit wirtschaftlichen Abhängigkeiten
  • Umsetzungs- und Prüfungstipps

Beratungsangebot anfordern

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.