Prüfung Kreditsicherheiten: Aufsichtsrechtliche Vorgaben & Prozesse

NEUE EBA-Leitlinien zur Kreditvergabe und -überwachung, CRR, MaRisk, PrüfbV, BelWertV - Praxistipps für Prüfungen und Bericht

Die Sicherstellung ordnungsgemäßer und risikoadäquater Prozesse bei der Hereinnahme, Erstbewertung, laufenden Überwachung und Neubewertung von Kreditsicherheiten gehört zu den zentralen Prüfungsfeldern der Kreditrevision. Dabei sind nicht nur die direkten nationalen bankaufsichtlichen Anforderungen (u.a. Sicherheitenkonzentration, Anrechnung) sondern insbesondere auch die neuen EBA-Leitlinien zur Kreditvergabe und -überwachung an die Bewertung von Sicherheiten zum Zeitpunkt der Kreditgewährung und die laufende Überwachung, die Vorgaben zur Beurteilung der Werthaltigkeit von Sicherheiten wie auch zivil-und verbraucherkreditrechtliche Vorschriften zu berücksichtigen. Prüfungserfahrene Praktiker zeigen auf, welche Prüffelder und Prüfungsschwerpunkte gesetzt werden sollten und welche Handlungsempfehlungen sich hieraus ableiten lassen.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

29.09.2020 Frankfurt/M. 790,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 17:00 Uhr

Überblick über prüfungsrelevante bankaufsichtrechtlliche Vorgaben im Bereich der Kreditsicherheiten

  • aus CRR, MaRisk, PrüfbV, BelWertV, neue EBA-Vorgaben zur Kreditvergabe und – überwachung, EBA-Leitlinien zum Management von notleidenden und gestundeten Kreditengagements, EBA Q&As, WohnimmobiliendarlehensrisikoV-E, FinanzstabilitätsdatenerhebungsVO-E
  • Kernvorgaben in MaRisk BTO 1 sowie prozessuale Vorgaben in anderen Modulen (Funktionstrennung Bewertungs- und Überprüfungsprozesse)
  • Gesetzliche Belehrungspflichten und Widerrufsrechte (u.a. Wohnimmobilienkreditrichtlinie, Außergeschäftsraum)  - Auswirkungen auf die Sicherheiten
  • Vorhandensein & Qualität von Kontrollen als zentrales Beurteilungskriterium der SREP-Vorgaben
  • Gutachten und Dokumentationserfordernisse
  • Anrechnung von Kreditsicherheiten nach CRR

Prozessorientierte Prüfungsansätze in den Teilbereichen Sicherheitenbestellung und -bewertung / Sicherheitenüberwachung und -überprüfung / und Sicherheitenverwertung für alle gängigen Sicherheitenarten

  • Problembereiche und häufige Fehlerquellen: u.a. Überprüfung des rechtlichen Bestand, der Durchsetzbarkeit und  Werthaltigkeit von Sicherheiten, Berücksichtigung wertbeeinflussender Faktoren, Durchführung von Objektbesichtigungen, Vor-Ort-Prüfungen, Monitoring, regelmäßige / anlassbezogene Überprüfung, Plausibilisierung von externen Gutachten …
  • Häufig vernachlässigte Prüffelder: Prozess-Dokumentation, MaRisk Konzentrationsrisiken (Grundschulden)!
  • Prozessorientierung vs. Einzelfallbetrachtung 
    • (Kredit)Prozesse, die Anlass für eine Sicherheitenprüfung sind/sein können (u.a. Kreditvergabe, Ratenaussetzung, Prolongation, Schuldhaftentlassung, Intensivbetreuung…
    • Einzelfallprüfung – Renaissance in 44er-Prüfungen?

Aktuelle aufsichtsrechtliche Entwicklungen im Anweisungswesen vs. Umsetzung in der Praxis

  • (institutsweite) Sicherheitenstrategie
  • Sicherheitenkatalog Bestimmung akzeptierter bzw. bewertbarer Sicherheiten
  • Regelungen 4 - Augen Prinzip: Erstellung von Sicherheitenverträgen, EDV-Erfassung
  • Regelungen zu abteilungsübergreifenden Prozessen
  • Grenzen der Anerkennung von computerunterstützten Bewertungstools zur Ermittlung eines Beleihungswerts.
  • Praxiserfahrungen aus § 44 KWG-Prüfungen

Auswirkungen von prozessualen Mängeln im Kreditsicherheiten Management auf andere Prüfungsgebiete

  • Kreditprozess: Kreditvergabe, Risikofrüherkennung, Risikovorsorge
  • Risikomanagement: Risikokonzentrationen, Wertschwankungskonzept
  • IKS zur Sicherstellung der betriebswirtschaftlich bedeutenden Anrechnung von Realkrediten und weiteren Kreditrisikominderungstechniken
  • Überprüfung IKS anhand Soll-Schlüsselkontrollen sowohl für Neukreditvergabe-Prozesse als auch Prozesse der laufenden Überwachung

 Aktuelle Prüfungsergebnisse, Prüfungsansätze und Handlungsempfehlungen

 

Konditionen und Organisatorisches

Im Teilnahmeentgelt enthalten: Seminardokumentation, Erfrischungen, Mittagessen und ein Fachbuch, sofern dies unter dem Seminartitel links erwähnt ist. Das Fachbuch wird nur vor Ort ausgehändigt und kann bei Ausverkauf durch einen gleichwertigen Titel ersetzt werden. Bei der Teilnahme an mehreren Seminaren dieser Seminarreihe durch einen oder mehrere Mitarbeiter aus demselben Unternehmen erhalten Sie für jedes weitere Seminar € 50,- Rabatt.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung. Bei Stornierung Ihrer Anmeldung bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir ein Bearbeitungsentgelt von 150,- €*. Bei Stornos nach diesem Zeitpunkt wird das gesamte Seminarentgelt fällig. Zur Fristwahrung müssen Stornos schriftlich bei uns eingehen. Kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin ist möglich. Umbuchungen auf ein anderes Seminar sind bis zu vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin kostenfrei, danach fällt ein Bearbeitungsentgelt von 150 Euro* an. Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche, wenn die Absage mindestens zwei Wochen vor dem Seminartermin erfolgt. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Durch die Teilnahme am Seminar erhalten Sie 7 CPE-Punkte als Weiterbildungsnachweis für Ihre Zertifizierung.

* zzgl. 16 % MwSt. ** inkl. 5 % MwSt.

Tagungsort

relexa Hotel Frankfurt/Main
Lurgiallee 2 in 60439 Frankfurt/M.
Telefon: 069 957 78-0
Fax: 069 957 78 878
http://www.relexa-hotel-frankfurt.de/

Nächster Termin

29.09.2020

Ihre Dozenten

Bettina Hermes
Kreditrevision
Sparkasse Essen


Andreas Richter
Bereichsleiter Innenrevision
VR Bank Enz plus eG


Durch unsere Hybrid-Lösung haben Sie die Wahl:

  • Entweder besuchen Sie das Seminar vor Ort oder
  • Sie besuchen das Seminar LIVE im virtuellen Raum über unsere Online-Lösung
Weitere Infos zur Online-Lösung finden Sie HIER.

Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mehr erfahren
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.