Kredit-Jahrestagung 2020

...in der Krise und vor den neuen EBA-Kredit-Guidelines!

Auch in 2020 bieten wir wieder unsere FCH-Premiumveranstaltung für das Kreditgeschäft an. Vertreter der Bankenaufsicht sowie erfahrene Bankpraktiker referieren zu aktuellen Themen und Trends rund um das Kreditgeschäft. Im besonderen Fokus in diesem Jahr sicherlich die Auswirkungen der Krise und die neuen „EBA-Guidelines zur Kreditvergabe/-überwachung“ mit zahlreichen Einschränkungen aktueller MaRisk-Spielräumen für gelebte und effiziente Kreditprozesse infolge neuer sehr detaillierter EBA-Kredit-Mindeststandards. Die Tagung adressiert neben der Geschäftsleitung und Mitarbeiter aus den Bereichen Markt/Marktfolge, auch die Grundsatzbereiche Kredit, Kreditrevision, Kreditsteuerung und nicht zuletzt auch Kredit-Compliance. Ein attraktives Rahmenprogramm dient der Pflege und Erweiterung persönlicher Netzwerke über den eigenen Verbund hinaus.

Inhaltsverzeichnis:

Nächster Termin

18.11.2020 - 19.11.2020 Berlin 1.500,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 14:45 Uhr

NEUE EBA-Leitlinien zur Kreditvergabe/-überwachung  Umfangreiche neue EBA-Kredit-Mindeststandards 

  • Hoher Detaillierungsgrad der neuen EBA-Leitlinie (Final Report Guideline on loan origination and monitoring / EBA/GL/2020/06) – Aufnahme von Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (u.a. Einführung von Nachhaltigkeitsaspekten, Forderung einer „Kreditrisikokultur“)
  • Zahlreiche Einschränkungen wertvoller MaRisk-Spielräume für gelebte und effiziente Kreditprozesse infolge der neuen EBA-Kredit-Mindeststandards (z.B. kein Einvoten-Verfahren vorgesehen) - inwiefern werden die neuen EBA-Vorgaben in die NEUEN MaRisk integriert?
  • Kreditvergabeverfahren und Kreditwürdigkeitsprüfung: u.a. erweiterte Anforderungen an die Informations- und Datenerhebungen von Kreditnehmern, Annäherung bei der Kreditwürdigkeitsprüfung von Allgemein-Verbraucherdarlehen und Wohnimmobilienkrediten, zahlreiche kreditsegment- und bonitätsspezifische Mindestvorgaben – zentral: zukunftsgerichtete Kapitaldienstfähigkeit – hohe und prozesstechnisch heikle Anforderungen an Sensitivitäts-/Negativ-Szenarioanalysen
  • Kreditsicherheiten: Erweiterte Anforderungen an die Bewertung von unbeweglichen/beweglichen Kreditsicherheiten und laufende Überwachung – u.a. Bewertung jeder hereingenommen Sicherheit, Kleindarlehensgrenze oder sonstige Betragsgrenzen für Bewertungen nicht vorhanden, Gutachterrotation, Überwachung nach Beleihungsauslauf und Objektart
  • Laufende Überwachung von Kreditrisiken/Kreditengagements: u.a. Berücksichtigung qualitativer Faktoren, Frühwarnindiaktoren – hohe Anforderungen an IT/Daten-Infrastruktur, Integrität und Transparenz der Daten
  • Praxisbezogene kreditprozessuale Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der neuen umfangreichen Vorgaben – u.a. Kreditvergabeprozesse, Immobilienbewertungsprozesse, Sicherheitenüberprüfung, Datenintegrität
15:00 - 16:30 Uhr

Bilanzanalyse während und nach der Krise

  • Aktuelle Branchenanalyse: welche Branchen sind von der Krise am stärksten betroffen?
  • Mögliche Implikationen auf die Jahresabschlussanalyse: u.a.
    - hohe Ansatz und Bewertungsrisiken in Vorräten und Forderungen
    - Goodwill (Ansatz noch haltbar?)
     - Belastende Verträge, Schadensersatzzahlungen, Drohverluste
  • Auswirkungen auf die IFRS-Bilanzanalyse: u.a.
    - Umsatzrealisation (IFR 15)
     - Fair-Value Bewertung bei Finanzinstrumenten und Immobilienvermögen
  • Auswirkungen der Krise auf die Zwischenberichterstattung
  • Grenzen der klassischen Kennzahlenanalyse in einer Krise – Analyse der „Pre-Crisis“-Zahlen zur Plausibilisierung von mittelfristigen/langfristigen Planzahlen/Zielwerten 
  • Beurteilung der zukünftigen und nachhaltigen Kapitaldienstfähigkeit unter Berücksichtigung der aktuellen aufsichtsrechtlichen EBA/MaRisk-Vorgaben
  • Working-Capital-Analyse als „Dreh- und Angelpunkt“ in der Krise – Liquiditäts-Check „Akut“ und „Strategisch“ 
  • (Prüf) Checkliste BWA zur unterjährige Bonitätsanalyse von Firmenkunden
16:30 - 17:00 Uhr

Praxisbericht: KDF-Berechnung leicht gemacht

  • Kreditanlayse vereinfachen mit dem neuen Tool im helic Analyzer: "SimpleReport"

Ab ca. 18:00 Uhr bieten wir eine gemeinsame Abendverstanstaltung zur Pflege und institutsübergreifenden Erweiterung des persönlichen Netzwerks an.

09:00 - 11:15 Uhr

Notwendigkeit effektiver Frühwarnverfahren durch strengere NPL-Vorgaben

  • Aufsichtsrechtliche NPL-Vorgaben für (nicht nur) leistungsgestörte Kredite – verbindliche Umsetzung der Vorgaben für ALLE Banken – Identifikation, Bewertung, zu treffende Maßnahmen, Organisation und Prozessgestaltung bei der Bearbeitung (Intensiv-, Sanierungs- und Abwicklungsengagements)
  • Bedeutung der Risikofrüherkennung auf Einzel- und Portfolioebene für die Aufsicht und Stellenwert der Prozesse rund um die Intensivbetreuung und Problemkreditbearbeitung
  • NPL-Guideline und NPL-Backstop – komplexe Auswirkungen auf die Kreditprozesse
  • Rechtzeitige Durchführung von Forbearance-Maßnahmen (Restrukturierung/Umschuldung) und Erfolgskontrolle
  • Wechselwirkung (Corona-)Frühwarnsystem, Forbearance und NPL
  • Auswahl und laufende Überprüfung geeigneter quantitativer als auch qualitativer (Risiko-)Indikatoren – „Treffsicherheit“ der relevanten Risikomerkmale
  • Laufende Plausibilisierung und Qualitätskontrolle der systemseitigen Frühwarn bzw. prozessualen Überleitungskriterien – Auswirkung auf die Anpassung der bankindividuellen Kreditvergabestandards
  • Wesentliche Dokumentationsanforderungen: u. a. Nachvollziehbarkeit des Frühwarnsystems, gewählte (Risiko)Indikatoren, Überwachungsverfahren
  • Neue verschärfte Vorgaben auch aus dem aktuellen EBA/GL/2020/06 an die laufende Kreditüberwachung: u. a. Datenaktualität/-infrastruktur, Einbezug qualitativer Faktoren
  • Praktische Hinweise für die mögliche Weiterentwicklung des Frühwarnsystems
11:30 - 13:00 Uhr

Immobilien Aktuell: Neue Vorgaben & Verbraucherschutz

  • Auswirkungen der EBA Leitlinien "Loan orgination" auf die Kreditwürdigkeitsprozesse für Allgemein-Verbraucherdarlehensverträge und Immobiliarverbraucherdarlehensverträge
  • Inhalte der Reform der Wohnimmobilienkreditirichtlinie  - aktueller Stand
  • "Green mortgages", Anreiz oder Aufwand?
  • EBA Leitlinien zu "Darlehensmoratorien" – Auswirkungen im Darlehensrecht und Aufsichtsrecht
  • Langfristige Verträge ein Wettbewerbshindernis ? – Überlegungen in der EU aus der Switching Studie 

Konditionen und Organisatorisches

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Den Zugangslink nebst Code erhalten Sie am Vortag des Seminars. Dieser ermöglicht Ihnen die Teilnahme am Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung finden Sie unter MeinFCH. Dort finden Sie eine Woche nach dem Termin auch den Filmmitschnitt des Seminars für die Dauer von 3 Monaten. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass eine „Teilnahme“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern ansonsten nicht gestattet ist und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen.

Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

relexa hotel Stuttgarter Hof Berlin
Anhalter Straße 8-9 in 10963 Berlin
Telefon: 030 264 83 916
Fax: 030 264 83-900
http://www.relexa-hotel-berlin.de/hotel/lage-anfahrt

Nächster Termin

18.11.2020 - 19.11.2020

Ihre Dozenten

Astrid Bieker
Prüferin Referat Bankgeschäftliche Prüfungen 2
Deutsche Bundesbank


Dominik Leichinger
Prüfungsleiter Referat Bankgeschäftliche Prüfungen 2
Deutsche Bundesbank


Christian König LL.M.
Hauptgeschäftsführer
Verband der Privaten Bausparkassen e.V.


Christoph Hoeren
Senior Risk Manager Risk - KAa
DEG Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH


Frank Günther
Senior Consultant Kreditregulatorik
FCH Consult GmbH


Jürgen Müller
Leitender Berater
vdpConsulting AG


Rüdiger Fuchs
Geschäftsbereichsleiter Financial Services
Comline AG


Ute Preiswerk
Referat Bankgeschäftliche Prüfungen 1
Deutsche Bundesbank


Durch unsere Hybrid-Lösung haben Sie die Wahl:

  • Entweder besuchen Sie das Seminar vor Ort oder
  • Sie besuchen das Seminar LIVE im virtuellen Raum über unsere Online-Lösung
Weitere Infos zur Online-Lösung finden Sie HIER.

Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Erwerben Sie die Dokumentation

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie die Dokumentation bereits inklusive.

Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mehr erfahren
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.