Kennzahlenbasierte Gesamtbanksteuerung auf Basis von Meldewesen-Daten

Erfassen, Bewerten und Weiterverarbeiten der an die Aufsicht zu meldenden Plan-, Ertrags- und Risikokennzahlen • intelligente Zweitverwertung für interne Steuerungszwecke

Sowohl die Bankenaufsicht als auch die Jahresabschlussprüfer fordern von Instituten regelmäßig die Aufbereitung und zeitnahe Meldung von – teils unterjährigen – Plan-, Ertrags- und Risikodaten. Was liegt demnach für den (Risiko-)Controller näher, als die schon vorliegenden Kennzahlen aus dem Rechnungs- und Meldewesen für eigene Steuerungszwecke zu verzahnen und auszuwerten. Wo (z.B. im Jahresabschluss, FinRep-/CoRep-Meldewesen) und wie (z.B. durch Kennzahlen-Vergleiche, Benchmarking) kann der Risikosteuerer welche Daten (z.B. EBA Risk Dashboard-Kennziffern, eigene Risikoprofilnoten) herausziehen, verdichten und ableiten? Dafür sind Prozesse zu verändern und ggf. neue Verfahren einzurichten sowie aussagekräftige Auswertungstools für ein wirksames Daten-IKS zur Verbesserung der Datenqualität/-konsistenz zu entwickeln und zu implementieren.

Inhaltsverzeichnis:

Seminarfilm & Dokumentation

02.12.2020 150,00 €
02.12.2020 299,00 €
Prospekt herunterladen Seite drucken

Seminarthemen und Agenda

14:00 - 17:00 Uhr
  • Bedeutung des Datenmanagement für die Banksteuerung durch den steigenden „Datenhunger“ der Aufsicht
  • Erfassung, Bewertung, Weiterverarbeitung der zu meldenden/ dokumentierenden Plan-, Ertrags- und Risikokennzahlen – Zweitverwertung für interne Steuerung und Prognose des zu erwartenden SREP-Zuschlags
  • Ermittlung sog. Schlüsselkennzahlen aus EBA Risk Dashboard zum Widerspiegeln der Risiko- und Ertragssituation der Institute und Identifizierung von Frühwarnsignalen für Anfälligkeiten im Bankensektor – Festlegung angemessener Ampeln u.a. für Kernkapital-, NPL-, Forbearance-Quote und CIR
  • Auswahl geeigneter Kennzahlen für Geschäftsmodell-Analyse und Benchmarking: Return on Equity (RoE) und Return on Assets (RoA) • Definition der Cost of Equity (CoE) • Leistungskennziffern zur Überwachung der Ziele der (Geschäfts-)Strategie
  • Verzahnung von Plan-, Ertrags- und Risikodaten aus dem (Risiko-)Controlling und Meldewesen: CIR als Verhältnis von Aufwand zum nachhaltigen Ertrag (nach FinRep bzw. EBA Risk Dashboard) • Anpassungen bei Meldung der Risikotragfähigkeit (RTF) gemäß neuem RTF-LeitfadenForbearance und notleidende Kredite im FinRep
  • Datenverknüpfung aus Liquiditätsrisikocontrolling & Meldewesen: Vergleich kurz-, mittel-, langfristiger Liquiditätsübersichten mit zusätzlichen Beobachtungskennziffern aus Liquiditätsablaufbilanz • Prognose der LCR und Refi-Positionen mittels historischer Analyse von Meldedaten und deren Schwankungsbandbreite • Prognose der NSFR unter Einbeziehung realistischer Neugeschäftsannahmen aus der Liquiditätsablaufbilanz
  • Verknüpfung der Jahresabschluss- und Meldewesen-Daten zur Ableitung von Risikoprofilnoten: wertvolle Kenntnis über eigene, bei der Aufsicht eingereichte Kennzahlen • Zusammenfassen wesentlicher Risiken und Anfälligkeiten bei Banken im EBA Risk Dashboard • Datenauswertungen auf Basis institutsübergreifender Kennzahlenvergleiche

(dazwischen 15 min. Kaffeepause)

Konditionen und Organisatorisches

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Den Zugangslink nebst Code erhalten Sie am Vortag des Seminars. Dieser ermöglicht Ihnen die Teilnahme am Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung finden Sie unter MeinFCH. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass eine „Teilnahme“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern ansonsten nicht gestattet ist und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen.

Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

ONLINE-Veranstaltung mit ZOOM
die Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail in Nutzung über Plattform Zoom
Telefon: +49 6221-998980
Fax: +49 6221-9989899

Ihre Dozenten

Michael Endmann
Direktor Gesamtbanksteuerung
Stadtsparkasse München


Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Werden Sie Sponsor!

Sie sind etablierter bzw. zertifizierter Lösungsanbieter im Finanzsektor? Dann reihen Sie sich ein in die Liste unserer namhaften Kooperationspartner. Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.