Immobilienbewertung im Fokus von Aufsicht & Prüfung

Aktuelle Erkenntnisse aus BaFin/WP-seitigen Prüfungen ● Neue Vorgaben aus EBA-Leitlinie (EBA/CP/2019/04): Gutachterrotation, Überwachung nach Beleihungsauslauf/Objektart

Mit den Neuerungen, die die aufsichtsrechtlichen Vorgaben mit sich bringen - u. a. auch durch den aktuellen EBA-Richtlinienentwurf (EBA/CP/2019/04), werden auch verschärfte Anforderungen an die Bewertung/Überwachung(-sprozesse) von Immobiliensicherheiten gestellt. Die BelWertV als zwingender Bewertungsmaßstab war bislang meist nur Pfandbriefbanken vertraut. Als verbindlicher Bewertungsmaßstab für alle immobilienfinanzierenden Banken rückt dieser aber immer deutlicher in den Vordergrund, so dass alle Häuser sich mit den Bewertungsmaßstäben/prozessen vertraut machen sollten. Das Seminar verdeutlicht praxisnah die umfangreichen Anforderungen, die sich unter der BelWertV ergeben und gibt wertvolle Hinweise aus aktuellen Jahresabschluss-/§ 44er-Sonderprüfungen. Das Seminar richtet sich an Fach/Grundsatzbereiche, Risikocontrolling und Revision.

Inhaltsverzeichnis:

Seminardokumentation

150,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 17:00 Uhr

Anforderungen an die Bewertungsprozesse unter der BelWertV • Werthaltigkeit der einbezogenen Engagements • Qualität der internen Bearbeitungs- und Überwachungsprozesse • Neuer EBA-Richtlinienentwurf   

  • Grundsätze der Beleihungswertermittlung unter der BelWertV: u. a. (interne/externe) Gutachten, Begründung wesentlicher Parameter, Drittverwendungsfähigkeit, Auslegungsfragen zum Thema Innen-/Außenbesichtigungen
  • Anforderungen aus den MaRisk: u. a. zur Plausibilisierung von Wertansätzen und Beleihungsgrenzen, Verwendung "geeigneter" Wertermittlungsverfahren
  • Praktische Hinweise zu den objektseitigen Bewertungsprozessen/-verfahren u. a. im Umgang mit Lasten und Beschränkungen 
  • Vielfach unterschätzte Anforderungen an die vereinfachte Wertermittlung im Kleindarlehensbereich - Besonderheiten, Erleichterungen 
  • Neue aufsichtsrechtliche Vorgaben aus EBA-Richtlinienentwurf (EBA/CP/2019/04): Gutachterrotation, Überwachung nach Beleihungsauslauf und Objektart
  • Praxistipps für ein effizientes Zusammenspiel der einzubeziehenden Fachbereiche - prozessseitige Qualitätssicherung 

Immobiliensicherheiten in der Prüfungspraxis: Aktuelle Erkenntnisse und Prüfungsfeststellungen aus Abschluss- und § 44er-Sonderprüfungen

  • Anforderungen in der Erst- und Weiterverarbeitung von Immobiliensicherheiten: u. a. Prozesse zur Ermittlung/Feststellung des Beleihungswertes, Risikokonzentrationen, Verfahren Risikofrüherkennung, Sicherheiten-Stresstests
  • Aufgedeckte Mängel und Problembereiche in der Prüfungspraxis, u. a. Aufbauorganisation (Zuordnung der Gutachter), Systemprüfung (Nichtwahrung der Funktionstrennung), Stichproben (Ableitung des Beleihungswertes aus dem Marktwert, fehlende Plausibilität der Kapitalisierungszinssätze), weitere Feststellungen (fehlerhafte Anwendung des § 24 BelWertV, Umgang mit Lasten und Beschränkungen)
  • BaFin/WP-seitige Deckungsstockprüfung bei Pfandbriefbanken: Anforderungen der aufsichtsrechtlichen Prüfung nach § 3 PfandBG - u. a. stichprobenartige Prüfung der in der Deckungsmasse befindlichen Vermögenswerte 
  • Fragestellungen im Rahmen von Sonderprüfungen - praxisbezogene Handlungsempfehlungen aus Sicht des externen Prüfers

Konditionen und Organisatorisches

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Den Zugangslink nebst Code erhalten Sie am Vortag des Seminars. Dieser ermöglicht Ihnen die Teilnahme am Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung finden Sie unter MeinFCH. Dort finden Sie eine Woche nach dem Termin auch den Filmmitschnitt des Seminars für die Dauer von 3 Monaten. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass eine „Teilnahme“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern ansonsten nicht gestattet ist und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen.

Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

Video-Konferenz-System
Online-Zugang erhalten Sie per Mail in Nutzung über Plattform Zoom
Telefon: +49 6221-998980
Fax: +49 6221-9989899

Ihre Dozenten

Andreas Ostermann
FRICS, Immobiliengutachter CIS HypZert F/M Gruppenleiter Immobilienbewertung
Norddeutsche Landesbank - Girozentrale -


Björn Reher
Partner Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
Mazars GmbH & Co. KG


Durch unsere Hybrid-Lösung haben Sie die Wahl:

  • Entweder besuchen Sie das Seminar vor Ort oder
  • Sie besuchen das Seminar LIVE im virtuellen Raum über unsere Online-Lösung
Weitere Infos zur Online-Lösung finden Sie HIER.

Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mehr erfahren
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.