Geldwäsche IT – technisch optimierte Unterstützung der Kontrollhandlungen

Effizientes Betreiben und Aktualisieren von Datenverarbeitungssystem im Fokus der Aufsicht - risikoorientierter Einsatz von Monitoringsystemen

Das Spannungsfeld zwischen aufsichtsrechtlicher Anforderung und notwendiger Personaleinsparung:

Der Gesetzgeber fordert das Betreiben und Aktualisieren von Datenverarbeitungssystemen, um Geschäftsbeziehungen und einzelne Transaktionen zu erkennen, die ungewöhnlich oder besonders komplex sind oder ohne offensichtlichen wirtschaftlichen oder rechtmäßigen Zweck erfolgen. 

Die Bearbeitung solcher Auffälligkeiten aus den Datenverarbeitungssystemen gehört zum Tagesgeschäft des Geldwäschebeauftragten oder seines Stellvertreters. Hierbei ist es wichtig, möglichst effizient und gleichzeitig auch aufsichtskonform zu arbeiten und die geforderte Risikoorientierung sinnvoll umzusetzen.

Modul 5 wird diese Erfordernisse aufgreifen und den Teilnehmern Hilfestellung für eine technisch optimierte Unterstützung der Kontrollhandlungen geben.

Inhaltsverzeichnis:

Seminardokumentation

150,00 €
Prospekt herunterladen

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 13:00 Uhr

Zusammenspiel zwischen Risikoanalyse und Monitoringsystem - Aufsichtskonforme Rollenvergabe und Vier-Augen-Prinzip - Die Akzeptanz des Geldwäschebeauftragten durch gute Kommunikation mit dem Markt - Effiziente Bearbeitung im Tagesgeschäft 

  • IT-gestützte Systeme zur Geldwäschebekämpfung
  • Die Konsistenz mit der Risikoanalyse als wichtige Anforderung der Aufsicht
  • Kunden-Segmentierung und Kunden-Monitoring effizient einsetzen
  • Indizien zur Erkennung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung oder sonstiger strafbarer Handlungen
  • Methoden zur effektiven Bearbeitung - Risikoorientierung durch passende Schwellenwerte und gezieltes Nutzen von Ausschlüssen
  • Wie schaffe ich Akzeptanz? Die Bearbeitung des Geldwäscheprogramms in Abstimmung mit dem Kundenberater 

Konditionen und Organisatorisches

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Den Zugangslink nebst Code erhalten Sie am Vortag des Seminars. Dieser ermöglicht Ihnen die Teilnahme am Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung finden Sie unter MeinFCH. Dort finden Sie eine Woche nach dem Termin auch den Filmmitschnitt des Seminars für die Dauer von 3 Monaten. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass eine „Teilnahme“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern ansonsten nicht gestattet ist und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen.

Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

Video-Konferenz-System
Online-Zugang erhalten Sie per Mail in Nutzung über Plattform Zoom
Telefon: +49 6221-998980
Fax: +49 6221-9989899

Mit Durchführungsgarantie!
Ihr Dozent

Iris Jacob
Spezialistin Compliance
FCH Compliance GmbH

Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Werden Sie Sponsor!

Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mehr erfahren
Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, nutzen wir Google Analytics und hierfür erforderliche Cookies. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.