Mittwoch, 27. März 2024

KI-Implementierung im standardisierten Bankgeschäft

Dr. Philippe Krahnhof, Senior Manager Business Consulting – Strategy & Business Transformation, msg for banking ag & freiberuflicher Dozent an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

I. Einleitung 

Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen befinden sich nach wie vor in einem dynamischen Marktumfeld, welches schnelle Anpassungsmechanismen erfordert. Während zu Zeiten der Niedrigzinsphase ein Hauptaugenmerk auf der Kostenseite lag, werden nun größere (geplante) Investitionen umgesetzt, um u. a. den dynamischen Marktanforderungen gerecht zu werden.

Hierzu zählen u. a. Investitionen zur Gewinnung von Fach- und Nachwuchskräften rund um New Work-Elemente, wie etwa moderne und digitale Arbeitsweisen, flexible Arbeitszeitmodelle oder auch Active Sourcing.

Zusätzlich dazu wird die konsequente Digitalisierung interner Prozesse des Front- und Backoffice forciert. Ein Bestandteil zur effizienten und digitalen Prozessbearbeitung inkl. einhergehender Kostenersparnis stellt das Themengebiet der Künstlichen Intelligenz (KI) dar, dessen Anwendungsmöglichkeiten im standardisierten Bankgeschäft breit gefächert sind.

Nachfolgender praxisorientierter Beitrag dient dem Überblick potenzieller Anwendungsmöglichkeiten von KI-Bausteinen im standardisierten Bankgeschäft und grenzt die wesentlichen KI-Funktionen voneinander ab.

 

II. Nutzen und Relevanz von KI für Banken und Finanzdienstleister

1. Veränderte Kundenbedürfnisse

Die Kundenbedürfnisse im Bankensektor haben sich in den letzten Jahren erheblich verändert und fordern von nahezu sämtlichen Finanzinstituten eine nachhaltige Anpassung ihrer Angebote und Dienstleistungen. Traditionell legten Kunden Wert auf persönliche Beratung, Sicherheit und Transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Heutzutage erwarten sie jedoch zusätzlich eine nahtlose digitale Customer Experience, Flexibilität rund um Berater-Interaktion und Produktabschluss inklusive maßgeschneiderter Lösungen. [...]
Beitragsnummer: 22544

Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei MeinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "BankPraktiker DIGITAL" Ihr

aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.

Beitrag teilen:

Produkte zum Thema:

Produkticon
Prozessrisiken beurteilen, identifizieren & Kontrollen richtig setzen

399,00 € exkl. 19 %

10.06.2024

Produkticon
OpRisk in Geschäftsprozessen abbilden: Fokus IT-Risiko & Auslagerungen

399,00 € exkl. 19 %

23.10.2024

Produkticon
Integration operationeller Risiken in das IKS & Prozessmanagement

399,00 € exkl. 19 %

17.09.2024

Produkticon
Neu-Produkt-Prozess (NPP): Abwicklung & Prüfung von Handelsgeschäften

399,00 € exkl. 19 %

21.11.2024

Beiträge zum Thema:

Beitragsicon
Immobilien: Werttreiber & Megatrends – was auf Banken zukommt

Banken haben vor allem die langfristigen Bedingungen durch Werttreiber und Megatrends abzuschätzen, da die Finanzierungen oftmals langfristig erfolgen.

18.10.2023

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.