Donnerstag, 12. Oktober 2023

Weiterentwicklung des Internen Kontrollsystems (IKS)

Projektbericht zum IKS-Rollout in der Münchener Hypothekenbank

Nathalie Wagemanns, Leiterin Compliance, Prokuristin, Syndikusrechtsanwältin, Münchener Hypothekenbank eG

Thomas Jurk, Senior Consultant, FCH Consult GmbH

I. Einleitung

Im Jahr 2022 hat die Münchener Hypothekenbank eG (MHB) das Projekt „Rollout IKS“ durchgeführt. Im Zentrum der Projektarbeiten standen der Aufbau eines integrierten Systems zum Management prozessinhärenter Risiken mit der Etablierung eines IKS-Regelkreislaufes zur Umsetzung multipler aufsichtsrechtlicher Vorgaben (u. a. KWG, EBA-Leitlinien, MaRisk). Im Ergebnis konnten das sich im Aufbau befindliche Prozessmanagement und das Tagesgeschäft der Fachbereiche durch die Erhöhung der Prozessqualität und die Vermeidung von Fehlern gestärkt werden. Die Maßnahmen fördern darüber hinaus die Risikokultur und das Risikomanagement der Bank und wirken positiv auf den Supervisory Review and Evaluation Process (SREP) im Bereich der Governance ein. Zur fachlichen und personellen Unterstützung hat sich das Projektteam dazu entschieden mit den Beratern der FCH Consult GmbH zusammenzuarbeiten. In diesem Fachbeitrag berichten wir über die Projekterfahrungen.

II. Ausgangslage und Zielsetzung

Die Weiterentwicklung des Internen Kontrollsystems bei der MHB hat bereits ein Jahr vor Projektstart mit dem Aufsetzten einer internen IKS-Task-Force begonnen. Das Team der IKS-Task-Force hat bereits entworfene IKS-Werkzeuge (z. B. Bogen zur Kontrolldokumentation), IKS-Methoden (u. a. zur Aufnahme der Risiken und Kontrollen) und IKS-Bewertungsschemen (u. a. zur Beurteilung prozessinhärenter Risiken) weiterentwickelt. Dadurch konnten Fachwissen und praktische Erfahrungen in Zusammenarbeit mit den Fachbereichen aufgebaut und vertieft werden. Dieses IKS-Know-how war für die folgende Ausgestaltung des Projektes aber auch die aktive interne Projektleitung sowie die zahlreich geführten Fachbereichsgespräche von zentraler Bedeutung. Gerade die praktische Auseinandersetzung mit den IKS-Grundlagen und ersten Instrumenten in der IKS-Task-Force hat dazu beigetragen, im Projekt ein einheitliches IKS-Verständnis in der Bank entwickeln und nachhaltig verankern zu können. [...]
Beitragsnummer: 22310

Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei MeinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "BankPraktiker DIGITAL" Ihr

aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.

Beitrag teilen:

Produkte zum Thema:

Produkticon
Interne Kontrollsysteme in Banken und Sparkassen, 3. Auflage

159,00 € inkl. 7 %

Produkticon
Zertifizierter IKS-Beauftragter (FCH)

2.694,00 € exkl. 19 %

05.06.2024 - 12.06.2024

Beiträge zum Thema:

Beitragsicon
Münchener Anwaltshandbuch Bank- und Kapitalmarktrecht

Münchener Anwaltshandbuch Bank- und Kapitalmarktrecht

26.02.2024

Beitragsicon
HR-Prozesse in der Prüfung

Die Personalarbeit rückt weiter in den Fokus der Aufsicht. Die Mitarbeitenden sind u.a. die Grundlage für ein wirksames IKS.

04.03.2024

Beitragsicon
Umsetzung eines wirksamen IKS im Bereich der Banksteuerung

Messbare, relevante Schlüsselkontrollen im Risikocontrolling-Prozess

02.09.2022

Beitragsicon
Der Enkeltrick auch weiterhin ein Problem für die Banken

Straftaten zum Nachteil älterer Menschen wie der Enkeltrick oder Schockanrufe sind ein weit verbreitetes Problem, mit welchem die komplette Gesellschaft wie a

09.07.2024

Beitragsicon
DORA trifft Risikosteuerung

Wie Einzelrisiken & OP-Risk-Szenarien mit der Eigenkapitalvorsorge zusammenhängen

09.07.2024

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.