Dienstag, 22. August 2023

Neue MaRisk: Fokus Kreditvergabeprozesse

Erweiterte Anforderungen an die Kreditvergabe im Kontext der Integration der EBA/GL/2020/06 in die MaRisk 8.0

Dominik Leichinger, Prüfungsleiter, Referat Bankgeschäftliche Prüfungen 2, Hauptverwaltung in NRW, Deutsche Bundesbank[1]

 I. Einleitende Worte

Mit ihrem Rundschreiben 05/2023 (BA) hat die BaFin am 29.06.2023 die Neufassung und nunmehr siebte Novellierung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement – MaRisk veröffentlicht. Neben der Überführung der Anforderungen der EBA-Leitlinien für die Kreditvergabe und -überwachung[2], werden in den überarbeiteten MaRisk auch konkrete Anforderungen an das Risikomanagement von ESG-Risiken adressiert. Weitere Themenbereiche der Novellierung betreffen Anforderungen an das Immobiliengeschäft, Anforderungen an Modelle sowie weitere Aktualisierungen, die insbesondere Erkenntnisse aus der Aufsichts- und Prüfungspraxis reflektieren[3].

Im Rahmen der Integration der Anforderungen der EBA-Leitlinien für die Kreditvergabe und -überwachung (EBA/GL/2020/06) in die MaRisk wurde neben Änderungen der ursprünglichen MaRisk, Anforderungen oder deren Erläuterungen seitens der Aufsicht erstmals eine Verweistechnik auf die EBA-Leitlinien selbst angewendet. Verweise auf die EBA-Leitlinien wurden in der Regel dann in den Regelungstext aufgenommen, wenn es sich bei Änderungen in einem Abschnitt der MaRisk nicht lediglich um Klarstellungen handelt, sondern wenn die diesbezüglichen EBA-Leitlinien detaillierte, neue Anforderungen darstellen[4].

Während Klarstellungen bzw. Präzisierungen keine neuen Regelungsinhalte darstellen, sind diese mit Veröffentlichung der MaRisk-Novelle unmittelbar von den Instituten anzuwenden. Für neue Anforderungen gilt eine Übergangsfrist bis Ende dieses Jahres[5].

Mit Ausnahme der neuen Anforderungen an das Immobiliengeschäft (BTO 3), betreffen im Quervergleich die meisten Neuregelungen in der novellierten MaRisk das Kreditgeschäft. Innerhalb des Kreditgeschäfts ergeben sich damit insbesondere Neuerungen sowohl bezüglich der Funktionstrennung und Votierung (BTO 1.1) als auch in den Bereichen Kreditgewährung (BTO 1.2.1) und Kreditweiterbearbeitung (BTO 1.2.2).  [...]
Beitragsnummer: 22163

Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei MeinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "BankPraktiker DIGITAL" Ihr

aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.

Beitrag teilen:

Produkte zum Thema:

Produkticon
Kredit-Jahrestagung 2023

1.500,00 € exkl. 19 %

28.09.2023 - 29.09.2023

Produkticon
Analyse der zukünftigen und nachhaltigen Kapitaldienstfähigkeit

379,00 € exkl. 19 %

12.09.2023

Produkticon
7. MaRisk Novelle - Prüfung und Selbstprüfung der Umsetzung
Produkticon
MaRisk Kredit: Neue aufsichtliche Anforderungen an das Kreditgeschäft

379,00 € exkl. 19 %

08.09.2023

Produkticon
MaRisk Kredit: Neue aufsichtliche Anforderungen an das Kreditgeschäft

379,00 € exkl. 19 %

08.09.2023

Produkticon
MaRisk 8.0: NEUER BTO 3 für eigene Immobiliengeschäfte

399,00 € exkl. 19 %

30.10.2023

Beiträge zum Thema:

Beitragsicon
MaRisk 9.0 – Erhöhte Anforderung an die Steuerung von IRRBB und CSRBB

Zins- (IRRBB)/Spreadrisiken (CSRBB) stehen im Fokus der MaRisk 9.0. Der Beitrag stellt verschärfte Vorgaben für die Steuerung dar und würdigt diese kritisch.

21.06.2024

Beitragsicon
Rentabilität im Ratenkreditgeschäft durch Robotic Process Automation

Robotic Process Automation (RPA) hält Einzug in die Bankenwelt und scheint vielversprechend durch Verlagerung von quantitativen Aufgaben auf die Technik.

28.02.2023

Beitragsicon
ESG-Vorgaben der 7. MaRisk-Novelle im Lichte des EU-Bankenpakets 2023

Neue ESG-Anforderungen aus der 7.MaRisk-Novelle unter Berücksichtigung des EU-Bankenpakets 2023.

08.04.2024

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.