Donnerstag, 22. Dezember 2022

ESG-konformes Kreditgeschäft – ein strategisches Geschäftsziel?

Effektive Strategien bedürfen einer umfassenden Integration in das Geschäftsmodell – eine Beurteilung aus Sicht der Bilanzstruktur

Christian Hasenclever, Lehrbeauftragter Fakultät IV Wirtschaft und Informatik, International Corporate Finance, Hochschule Hannover und Treasury, Asset and Liability Management, Norddeutsche Landesbank (NORD/LB) Hannover

 

I. Einleitung – Fokus des Beitrags

Finanzinstitute müssen stetig die Potenziale ihres Geschäftsmodells optimieren und dessen Ertragskraft überprüfen, um sich am Markt dauerhaft erfolgreich behaupten zu können. Das Geschäfts- und Wettbewerbsumfeld der Finanzindustrie weist eine stark steigende Bedeutung für Themen der Nachhaltigkeit auf: bei der öffentlichen Aufmerksamkeit, der Regulatorik und der betriebswirtschaftlichen Relevanz. Naheliegend ist, die Themenkreise miteinander zu verknüpfen oder gar zu harmonisieren. Mit einem einfachen Postulat an die Kreditvergabe ist es allerdings nicht getan. Das hängt nicht nur an der Schwierigkeit einer belastbaren Begriffsbestimmung, die für das Management des Adressenausfallrisikos den Rahmen vorgeben soll und eine Überprüfung der Zielerreichung erst ermöglicht. Sondern je nach Größe des Instituts sind umfangreiche Anpassungen in der Offenlegung, in der Bilanzierung, im Risikomanagement und in internen Entscheidungsprozessen sowie den eingesetzten Steuerungskennziffern notwendig, um Nachhaltigkeit im Geschäftsmodell zu mehr werden zu lassen als ein populäres Schlagwort aufzugreifen oder einer aufsichtsrechtlichen Erwartung zu genügen. Ausrichtung, Struktur, Investitionsstrategie und Anlagehorizont eines nachhaltigen Kreditportefeuilles sollten ein bewusstes Ergebnis der Geschäfts- sowie Risikostrategie und nicht zufälliges Resultat einer kurzfristigen Bedarfslage sein. Die Auswirkungen und Chancen auf die Passivseite sind dabei strategisch ebenso einzubeziehen wie die Überprüfung der Zielbilanzstruktur. 

 

Abbildung 1: Überlebensfähigkeit des Geschäftsmodells – Einflussfaktoren, eigene Darstellung

 

Die Festlegung des Geschäftsmodells und der darauf abgestellten Risikostrategie sind nach AT 4.2 MaRisk (2021) und § 25a KWG Aufgaben der Geschäftsleitung und entsprechend bedarf auch ein nachhaltiges Kreditportefeuille eines organisatorischen Gesamtbankrahmens, der diesen Prozess kohärent unterstützt. Dieser Beitrag soll Implikationen der Bilanzstruktursteuerung auf das resp. aus dem Geschäftsziel Nachhaltigkeit skizzieren. Das Thema ist naturgemäß zu komplex und weitreichend, um alle Facetten abdecken zu können. Zudem wird die konkrete Umsetzung maßgeblich durch das Profil des Einzelinstituts determiniert. Insofern können Einzelpunkte nur überblicksartig aufgezeigt werden. Selbst wenn ein Institut ein nachhaltiges Kreditportefeuille nicht explizit als Geschäftsstrategieziel verfolgt, sollte eine umfassende und wiederkehrende Auseinandersetzung mit Nachhaltigkeitsaspekten und -risiken als eine betriebswirtschaftliche Notwendigkeit der Geschäftsmodellanalyse und eines zukunftsorientierten Bilanzstrukturmanagements angesehen werden, und die Beschäftigung sich nicht allein auf regulatorische Mindestvorgaben beschränken.

 

II. Nachhaltigkeit: Geschäftspotenziale und Risiken – Begriff und Ausrichtung [...]
Beitragsnummer: 20648

Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei MeinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "FCH MeinAbo" Ihr

aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.

Beitrag teilen:

Produkte zum Thema:

Produkticon
Zertifizierter Nachhaltigkeitsbeauftragter Kreditwirtschaft (FCH)

1.716,00 € exkl. 19 %

13.03.2023 - 16.03.2023

Produkticon
Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells im Fokus von Aufsicht & Steuerung

379,00 € exkl. 19 %

13.03.2023

Produkticon
Nachhaltigkeit/ESG: Anforderungen • Auslegungsfragen • neue Prüffelder

790,00 € exkl. 19 %

11.05.2023

Produkticon
FCH Toolbox IKS
Produkticon
Nachhaltigkeitsrisiken im Fokus der Internen Revision

Beiträge zum Thema:

Beitragsicon
ESG-Konformität in Sanierungskonzepten – IDW S6 in neuer Fassung

Schlagende Auswirkungen für Banken und Ihre Sanierungskunden

17.01.2023

Beitragsicon
Die Digitale Transformation von Geschäftsmodellen als Erfolgsfaktor

Vorgehensweise und Beispiel der Digitalen Transformation von Geschäftsmodellen

07.10.2022

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit dem Tool Matomo aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Matomo.