Montag, 12. September 2022

Robotic Process Automation: Trend oder Lösung für effiziente Prozesse?

Ist die Robotic Process Automation nur ein aktueller Trend oder ein strategischer Weg für wertschöpfende Prozesse in einem effizienten Betriebsmodell?

Marko Mohrenz, Bereichsdirektor Interne Revision, Volksbank Münsterland Nord eG

Christoph Roß, Prokurist, Bereichsleiter Innovations- und Qualitätsmanagement, Volksbank Münsterland Nord eG 

 

I. Einleitung

Roboter in der Bank. Dieser Satz ist im Kontext von gewachsenen, alten Systemen und Anwendungen zur Erstellung von Dienstleistungen in Banken bisher nur schwer vorstellbar gewesen. Automatisierte Produktionsabläufe werden immer mit den klassisch produzierenden Unternehmen, wie z. B. der Automobil- oder Konsumgüterindustrie verbunden. Derartige „physische“ Roboter sind für die Finanzindustrie gänzlich ungeeignet. Seit einigen Jahren gibt es jedoch auch in den Softwareumgebungen immer mehr mögliche und effiziente Einsatzgebiete für „virtuelle“ Roboter, bekannt als Robotic Process Automation, kurz RPA.

Die Kernbankenverfahren, egal ob in den großen Finanzgruppen oder Einzelinstituten, werden für die Mitarbeitenden in der Bedienung immer komplexer. Diese Systeme müssen mühselig an aktuelle Regulatorik angepasst werden, was im Sinne der Convenience nicht immer einfach möglich ist. Zudem steigen durch die fusionsbedingte Konsolidierung der Institute tendenziell die potenziellen Fallzahlen einzelner Geschäftsvorfälle. Dies und der stetig steigende Druck, Kosten einzusparen sind weitere Argumente, um über automatisierte Abläufe nachzudenken. Oftmals ist in den Kernbankverfahren die Flexibilität und Individualisierung stark eingeschränkt, so dass in der IT-Architektur weitere Anwendungen implementiert worden sind. Die Schnittstellen zwischen den verschiedenen Anwendungen sind häufig mit manuellen Schnittstellen zum Datenaustausch besetzt. Auch dies sind klassische Einsatzgebiete für einen Roboter, um auch die mit dem Datentransfer verbundenen Risiken zu minimieren. 

Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die Zahl der Anbieter für RPA-Lösungen in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen ist. Dabei haben sich auch Standards etabliert, die in vielen Instituten mittlerweile angewendet werden und die Mitarbeitenden von Standardaufgaben entlasten. Durch diese Entwicklung können die Institute sicher und eigenständig mit der Automatisierung ihrer Prozesse beginnen.  [...]
Beitragsnummer: 19525

Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei MeinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "FCH MeinAbo" Ihr

aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.

Beitrag teilen:

Produkte zum Thema:

Produkticon
Handbuch Neu-Produkt-Prozess 2. Auflage

119,00 € inkl. 7 %

Produkticon
Implementierung End-to-End-Prozesse zur Risiko- und Kostenoptimierung

Beiträge zum Thema:

Beitragsicon
Qualifizierte elektronische Signatur in digitalen Abschlussstrecken

Softwareroboter verändern die Prozessabläufe erheblich und entwickeln sich ständig weiter.

12.10.2022

Beitragsicon
Automatisierung mit künstlicher Intelligenz in der Baufinanzierung

Automatisieren Sie die Unterlagenprüfung und erhalten Sie valide Daten für die Kreditentscheidung in der Baufinanzierung mithilfe künstlicher Intelligenz.

21.11.2022

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit dem Tool Matomo aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Matomo.