Montag, 28. März 2022

Rezension: Vorzeitige Beendigung von Darlehensverträgen

Praxishandbuch der Vorfälligkeitsentschädigung

Prof. Dr. Patrick Rösler/Prof. Dr. Konrad Wimmer/Dr. Volker Lang: Vorzeitige Beendigung von Darlehensverträgen. Praxishandbuch der Vorfälligkeitsentschädigung, C.H. Beck Verlag, München, 2. Auflage 2021, 293 S., 89.- €. 

In der 2. Auflage „Vorzeitige Beendigung von Darlehensverträgen – Praxishandbuch der Vorfälligkeitsentschädigung“ wurden die Beendigungsgründe für Darlehen grundlegend überarbeitet und neu gefasst. Aus jahrzehntelanger Erfahrung greifen die Autoren den nicht unwesentlichen Part von sogenannten möglichen VFE-Vermeidungsstrategien der Kunden auf.

Im Kapitel „Entfall der Vorfälligkeitsentschädigung und Vermeidungsstrategien“ findet man u. a. das brisante Thema des Widerrufsjokers wieder, die Möglichkeit einen Darlehensvertrag auch nach vielen Jahren noch rückabwickeln zu können. Hierfür mussten die Banken teilweise umfangreiche Rückstellungen bilden. Auf den rund 18 Seiten wurden sämtliche in Verbindung stehende Urteile/Rechtsprechungen und heiß diskutierte Fragestellungen thematisiert. Allein aufgrund dieses Kapitels sollte das Werk in keiner Bank fehlen!

In dem Buch wird die allumfassende Komplexität rund um das Thema der Vorfälligkeitsentschädigung systematisch zerlegt, um spezielle Schwerpunkte zu analysieren und mittels zielgerichteter Ansätze und Praxisfälle den Leser abzuholen. Gängige Problemstellungen werden aufgegriffen, analysiert und bewertet sowie mit hilfreichen Ausführungen für die Umsetzung in der Bankpraxis dargelegt.

Erfahrene Autoren haben ein Werk geschaffen, das einen weitreichenden Überblick über sämtliche Themenstellungen von Zahlungspflichten für Nichtabnahmeentschädigung, Vorfälligkeitsentschädigung, Aufhebungsentgelt sowie deren Berechnungsgrundlagen mit konkreten Ausführungen und Berechnungen bietet. Die gesetzlichen Grundlagen und die gängigen BGH-Rechtsprechungen (u. a. zum Vorfälligkeits/-Widerrufsjoker oder dem Umgang mit Pflichtverletzung des Darlehensnehmers) wurden durch transparente Fall- und Berechnungsbeispiele untermauert. 

Auch die 2. Auflage bietet ein facettenreiches Spektrum an Fachwissen und ist somit ein spannendes sowie informatives Handbuch. Die darin aufgegriffenen tiefgehenden und komplexen Themenstellungen, erfahren durch die ansprechende Ausdruckweise der Autoren eine gewisse Leichtigkeit. Das Buch versteht sich als ein aktuelles und praxisnahes Nachschlagewerk auf ganzer Linie. 

Kristin Viereck, Bereichsleiterin Kredit und Sanierung, Finanz Colloquium Heidelberg GmbH


Beitragsnummer: 19495

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.