Freitag, 21. Januar 2022

Versteckte Risiken bewerten

Richtig Steuern mit dem „Expected Loss“ für PWB

Thomas Gerlach, Stv. Abteilungsleiter Interne Revision, Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

Pauschalwertberichtigungen (PWB) sind ein etabliertes Instrument, um die latenten Risiken aus den Kreditforderungen einer Bank zu berücksichtigen und bilanziell sowie im Erfolg (Gewinn- und Verlustrechnung) abzubilden. Über viele Jahre erfolgte die Berechnung auf Grundlage eines Schemas, das lediglich die Erfahrungen der Vergangenheit widerspiegelte, künftig soll mit einem Modell des „Expected Loss“ gearbeitet werden. Diese geänderte Vorgehensweise basiert auf der Stellungnahme zur Rechnungslegung IDW RS BFA 7 vom Bankenfachausschuss (BFA) des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V. (IDW).

Die neuen Regelungen sind verbindlich erstmals auf Jahresabschlüsse für Geschäftsjahre nach dem 31.12.2021 anzuwenden, eine frühere Anwendung des Modells ist zulässig. Da die Regelungen aber bereits in der FINREP-Meldung[1] zum 31.03.2022[2] zu berücksichtigen sind, ist eine rechtzeitige Beschäftigung mit dem Thema angezeigt. 

I. Handelsrechtlicher Hintergrund

Die sachliche Begründung für Pauschalwertberichtigungen ist im Vorsichtsprinzip der deutschen Rechnungslegung zu sehen. Das Handelsgesetzbuch (HGB) schreibt den Adressaten, und damit auch den Kreditinstituten, eine vorsichtige Bewertung vor; somit sind alle vorhersehbaren Risiken und Verluste im Jahresabschluss zu berücksichtigen[3]

Für die Praxis bedeutet dies die Notwendigkeit einer Bewertung der Kreditforderungen zum Bilanzstichtag. Dabei werden einzelne Kredite erkennbar akut ausfallgefährdet sein, dies ergibt sich beispielsweise aus einer mangelnden Kapitaldienstfähigkeit. Die bankinternen Systeme, darunter die Rating- und Scoring-Verfahren oder das Frühwarnsystem, unterstützen bei der Identifizierung dieser zweifelhaften Forderungen. Für die unbesicherten Teile dieser Kreditengagements ist eine Einzelwertberichtigung (EWB) zu bilden. [...]
Beitragsnummer: 19469

Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei MeinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "FCH MeinAbo" Ihr

aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.

Produkte zum Thema:

Produkticon
Jahresabschlussanalyse/Bilanz-Wissen Kompakt

Beiträge zum Thema:


Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit dem Tool Matomo aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Matomo.