Freitag, 22. April 2022

Rezension: Münchener Kommentar – Aktiengesetz

AktG, Band 7: SE-VO, SEBG

Prof. Dr. Wulf Goette, Prof. Dr. Mathias Habersack (Hrsg.): Münchener Kommentar – Aktiengesetz. AktG, Band 7: SE-VO, SEBG. C. H. Beck Verlag, München, 5. Aufl. 2021. 1213 S., 314 €. 

Die nunmehr 5. Auflage dieses Standardwerks zum Aktienrecht behandelt im 7. Band das Europäische Aktienrecht der Europäischen Gesellschaft (SE). Der Band gibt einen kompakten und detaillierten Überblick über alle Aspekte dieser Rechtsform (u. a. zu europäischer Niederlassungsfreiheit und Kapitalverkehrsfreiheit, Gründung, Organe, Besteuerung, Arbeitnehmerbeteiligung). Aktuelle Gesetzänderungen (u. a. Regelungen zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie) sind selbstverständlich in die Neuauflage mit eingearbeitet. 

Besonderes Augenmerk legt die Neuauflage neben der Darstellung des deutschen Rechts auch auf eine kurze Darstellung des österreichischen Rechts und der Besonderheiten der Societas European (SE) in Österreich (leider als Teil IV. im Inhaltsverzeichnis mit fehlender Seitenangabe etwas untergegangen wie auch Teil III. „Die Besteuerung des Societas Europaea (SE)“).

Alles in allem, auch bei der 5. Auflage handelt es sich wiederum um ein Standardwerk eines renommierten Herausgeber- und Autorenteams in bewährter „Münchener Kommentar“- Qualität.

Thomas Ackermann, Bereichsleiter Bankrecht, Finanz Colloquium Heidelberg GmbH, Heidelberg 

 

 

 


Beitragsnummer: 19420

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit dem Tool Matomo aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Matomo.