Mittwoch, 5. Mai 2021

Mehr als nur ein Forum!

Möglichkeiten für Netzwerk - Vorstellung Finanz-Community

Martin Buhl, Founder & CEO, CURE


Sascha Sychov, Leiter IT & Produktmanager DentFlix, FCH Gruppe AG


Exklusive Finanz-Community

Facebook, LinkedIn, Clubhouse – braucht es wirklich noch ein neues Netzwerk? CURE Finance glaubt schon und hat vor einigen Tagen eine Finanz-Community exklusiv für Ärzt:innen & Zahn:ärztinnen gelauncht. 

Was das soll und wozu das gut ist – Wir haben nachgefragt: 

MEHR ERFAHREN 


In der CURE Finanz-Community geht es ausschließlich um Praxis-finanzen: Von optimierter Abrechnung und Einkauf bis Gehälter und Entnahmen und Steuer und Vermögen – alles rund um Finanzen für Heilberufe. Informieren, Diskutieren, Fragen, Antworten, Liken, Sharen – Was kann die neue Ärzte-Community überhaupt?


Sascha Sychov: Es gibt eigentlich nichts, was es noch nicht gibt! Warum braucht es jetzt noch ein neues Format bzw. eine neue Plattform, auf der sich Heilberufler:innen austauschen sollen?


Martin Buhl: Stimmt. Aber wir wollten mit unserer Plattform auch kein neues oder noch ein weiteres Format schaffen. Uns geht es um Inhalt. In der CURE Community geht es ausschließlich um Finanzen und das exklusiv für Heilberufler:innen. Geld ist eigentlich ein Thema, über das man gerade nicht „spricht“. Man redet nicht über Umsatzerlöse, Entnahmequoten, Steuern oder Preisnachlässe auf den neuen Zahnarztstuhl oder das Ultraschallgerät. 

Für die Mehrheit der Deutschen ist Geld immer noch ein absolutes Tabuthema. Wir wollen das ändern und dem Ganzen einen Raum geben. Aber eben fokussiert und in einem exklusiven, geschützten Rahmen – nur für Heilberufler:innen und fokussiert auf private und Praxisfinanzen. 




Es gibt so viele Stellschrauben und Möglichkeiten, Finanzen und gerade auch Praxisfinanzen zu optimieren – sei es beim Einsatz der richtigen Praxissoftware, der Durchführung von Einkaufsprozessen, der Planung/Anschaffung von Geräten und vielem mehr. Gerade bei solchen Fragestellungen ist es hilfreich, direkt in den Erfahrungsaustausch mit anderen Heilberufler:innen zu gehen und sie ganz direkt zu befragen oder ihre Meinung zu bestimmten Themen/Produkten einzuholen.


Sascha Sychov: Sie arbeiten mit sogenannten Themenexperten. Wozu braucht es die, wenn es doch eine Community ausschließlich für Ärzt:innen & Zahnärztinnen sein soll?


Martin Buhl: Die Community lebt natürlich vom Austausch! Im Fokus stehen das Netzwerken untereinander und die Erfahrung bzw. das Wissen der Heilberufler:innen. Bei sehr spezifischen Themen oder Fragestellungen kommen die Experten mit ihrem Fachwissen ins Spiel – jeweils nur Fragebezogen und neutral. Gleichzeitig eröffnen wir den Community-Mitgliedern damit auch die Möglichkeit, kostenfrei, direkt mit Fach-Experten in Kontakt zu treten und Fragen zu stellen. 


Sascha Sychov: In den meisten Netzwerken oder Gruppen tummeln sich eine Vielzahl von Beratern und Vertrieblern. Wie wollen Sie sich da unterscheiden?


Martin Buhl: Analog zu anderen Ärzte-Communities erfolgt der Zugang zur Finanz-Community bzw. die Verifizierung über einen Berufsnachweis. Die Themen-Experten werden über CURE direkt eingeladen. So wollen wir sicherstellen, dass die Community ein Raum exklusiv Heilberufler:innen bleibt.


Sascha Sychov: Was bietet ihre Community darüber hinaus?


Martin Buhl: Beispielsweise haben User:innen die Möglichkeit, schnell und unkompliziert eine Umfrage zu starten, um sich so ein schnelles Meinungsbild zu einer eigenen Frage einzuholen. In naher Zukunft möchten wir darüber hinaus live Frage/Antwort-Sessions zu bestimmten Themen anbieten. Vorstellbar sind auch Streams oder Workshops oder eine Art von Themen-Stammtischen. Hier orientieren wir uns allerdings am Bedürfnis der Mitglieder und fragen bspw. gerade ab, welche Themen von Interesse sind und welche Formate sich dann am besten eigenen. 

Ganz eigennützig ist die Community für uns darüber hinaus aber auch ein wichtiger Ideen-Hub. Unser Ziel ist es, Transparenz bei Praxisfinanzen zu schaffen und bald ein besseres Banking zu ermöglichen. Das geht nur mit den Heilberufler:innen gemeinsam! Wir wollen daher in Kürze in der Community unseren Prototyp des CURE Kontos vorstellen. Das Feedback und die Ideen der Nutzer sollen dann direkt in die weitere Produktentwicklung einfließen. So können wir gemeinsam ein noch besseres Nutzungsgefühl herstellen und ein besseres Banking für Heilberufe ermöglichen.

 

Auf einen Blick:

 

Was ist die Finanz-Community?

  • Eine Community exklusiv für Heilberufe rund um (Praxis)Finanzen.
  • Ein Wissensnetzwerk zu Fragen rund um den finanziellen Praxisalltag.
  • Ein Werkzeug, um den Praxisalltag zu erleichtern und Zeit zu sparen.
  • Ein Ideen-Hub für das Banking der Zukunft für Heilberufe.

 

Was bringt die Finanz-Community?

  • Exklusiver Austausch, neue Kontakte.
  • Finanzwissen für den Praxisalltag.
  • Aktuelle Tipps von Finanzexperten.

Beitragsnummer: 18199

Produkte zum Thema:

Produkticon
Datenschutzberatung im Gesundheits- und Dentalbereich
Produkticon
Dental Regulatorik – Beratung für Zahnärzte
Produkticon
Dental Regulatorik – Unterweisungen Ihrer Mitarbeiter

Beiträge zum Thema:

Beitragsicon
Facebook: Wie weiter nach Schrems II?

In der Praxis werden soziale Netzwerke von Unternehmen stark zu Werbezwecken genutzt. Dies gilt insbesondere für Facebook, da dies vornehmlich von relevanten jungen Gruppen frequentiert wird. Facebook ist insoweit als Medium beliebt, da den Kunden zielgerichtete Werbung unterbreitet werden kann.

15.09.2020

Beitragsicon
Dr. Marc Kaninke/Landwirtschaftliche Rentenbank

Dr. Marc Kaninke wurde vom Verwaltungsrat der Landwirtschaftlichen Rentenbank als Vorstandsmitglied bestellt. Er soll ab 01.06.2019 die Bereiche Finanzen un

16.04.2019


Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.