Donnerstag, 10. Februar 2022

Kundenreise als Lösung für coronabedingt abgeschnittene Absatzkanäle

Verändertes Kundenverhalten aktiv für die Bank nutzen

Margarita Reich, Vorstandsreferentin, Hannoversche Volksbank eG

Filialschließungen, Hygienevorschriften in Filialen, Verunsicherung in der Kundenberatung und rasche Digitalisierung. Nur einige von zahlreichen Erfahrungen der letzten beiden Corona-Jahre im Bankenalltag. Wenn die wichtigsten Vertriebskanäle coronabedingt abgeschnitten sind, werden adäquate Alternativen benötigt, um die Kundenbedarfe weiterhin zu decken und die Ansprache zu ermöglichen. Zugleich erhöht sich die Umsetzungsgeschwindigkeit hin zu mehr Digitalisierung im Service und in der Beratung. Diese Situation sollten Banken aktiv nutzen und eine systematische, breite Omnikanalausrichtung anstreben. Es ermöglicht einen zügigen Wechsel in Krisensituationen. Das Konzept der Kundenreise könnte ein möglicher Lösungsansatz dafür sein. 

I. Personalisierte Botschaften an Kundenkontaktpunkten wichtiger denn je 

Viele der Digitalisierungsschritte, welche während der Corona-Pandemie in kurzer Zeit umgesetzt wurden, hätten auch schon lange vor der Krise unternommen werden können. Doch erst in der Krise sahen sich Unternehmen, Verwaltungen und Haushalte gezwungen, Arbeitsabläufe auf einen digitalen Modus umzustellen. Dies mag daran liegen, dass Organisationen Schwierigkeiten haben, Prozessinnovationen in ihre internen Abläufe zu integrieren. Die Verhaltensökonomie erklärt mangelnde Veränderungsbereitschaft mit einem sogenannten Status quo Bias, also einer Präferenz gegen Veränderungen, wenn diese in einigen Dimensionen mit Verlusten verbunden sind, selbst wenn die Gewinne in anderen Dimensionen überwiegen[1]. Deswegen ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich über eine systematische Omnikanalausrichtung Gedanken zu machen. 

Unter einer systematischen Omnikanalausrichtung wird das Planen, Steuern und Kontrollieren der zahlreichen verfügbaren Vertriebskanäle und Kundenkontaktpunkte („Customer-Touchpoints“) verstanden. Ziel dabei ist, das Kundenerlebnis und den Unternehmenserfolg über die verschiedenen Vertriebskanäle und Prozessschritte hinweg zu optimieren. Kunden können zu jeder Zeit zwischen den verschiedenen Kanälen wechseln[2]. [...]
Beitragsnummer: 17106

Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei MeinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "FCH MeinAbo" Ihr

aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.

Produkte zum Thema:

Produkticon
Hamburger Wertpapier-Tage: Aufsichtsrecht & Verbraucherschutz

1.500,00 € exkl. 19 %

27.06.2022 - 28.06.2022

Produkticon
Fachtagung Interne Revision: Revisionsmanagement & Banken-Regulatorik

1.500,00 € exkl. 19 %

28.06.2022 - 29.06.2022

Produkticon
15. Hamburger Bankenaufsicht-Tage 2022

1.600,00 € exkl. 19 %

04.10.2022 - 05.10.2022

Produkticon
1.Hamburger Bank-Fachtagung Erneuerbare Energien

1.500,00 € exkl. 19 %

04.10.2022 - 05.10.2022

Beiträge zum Thema:

Beitragsicon
Update Arbeitsrecht – aktuelle Urteile und Entwicklungen

Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht im 1 Quartal 2022

05.04.2022

Beitragsicon
IKS/Datenkontrolle

Die Datenkontrolle als Teil des internen Kontrollsystems steht im Spannungsfeld zwischen Kostenminimierung, Vertriebserfolg und als Kosten-/Nutzen-Faktor.

28.09.2021

Beitragsicon
Der Weg auf die Omnikanalplattform am Beispiel der Kreditkarte

Die Einführung von Kreditprodukten auf der Omnikanalplattform (OKP) – dargestellt anhand der fallabschließenden Beantragung von Kreditkarten im OnlineBanking

20.06.2022

Beitragsicon
Geldanlage im Netflix-Zeitalter

Warum viele deutsche Banken die Chancen der Digitalisierung ungenutzt verstreichen lassen und wie die Geldanlage von morgen aussieht.

03.11.2022


Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit dem Tool Matomo aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Matomo.