Mittwoch, 29. September 2021

Continous Auditing, Continous Monitoring – jetzt schlägt’s Dreizehn?

Neue „out of the box“-Ansätze für die Interne Revision

Katja Hampe, Fachreferentin der Geschäftsführung, Wirtschaftsprüferin, AWADO GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

I. Was soll das?!

Hat Sie der Titel des Beitrags irritiert oder gar etwas provoziert? Nun „Continous Auditing, Continous Monitoring – jetzt schlägt‘s Dreizehn“ ist bewusst mehrdeutig, viel schichtig und provokativ formuliert.

Mehrdeutig, weil „Continous Auditing“ – je nach Kontext – unterschiedlich gebraucht wird: bezogen entweder auf die Internen Revision oder auf die Jahresabschlussprüfung.

Provokativ, weil „kontinuierliche, nicht endende Prüfung bzw. Überwachung“ (so die wörtliche Übersetzung von Continous Auditing und Monitoring) für viele sicherlich eher nach einem Schreckensszenario als nach einem erstrebenswerten Ziel klingt. 

Vielschichtig, weil es nur auf einer digitalen Uhr ein 24-Stunden-Format gibt und es somit nur hier „Dreizehn schlagen“ könnte und Continous Auditing und Monitoring auch ein „digitales Thema“ ist, aber auch weil die Aussage „nun schlägt‘s Dreizehn“ im Zusammenhang mit Revision ein „ganz alter Hut“ ist.

II. Der Reihe nach – eines nach dem anderen

1. „Der Revisor“

Hier sei zunächst kurz erinnert an Nicolai Gogols Komödie „Der Revisior“ aus dem Jahre 1836 – kein Druckfehler: das Werk wurde wirklich schon vor 185 Jahren verfasst.

A:      „Ich bat Sie her, meine Herren, um Ihnen eine überaus unerfreuliche Nachricht zu über-mitteln. Ein Revisor ist auf dem Weg zu uns.“

B:      „Ein Revisor?“

C:      „Da haben wir den Salat!“

B:      „Wir lebten zu sorglos. Nun schlägt‘s Dreizehn.“[1] [...]
Beitragsnummer: 15010

Weiterlesen?


Dies ist ein kostenpflichtiger Beitrag aus unseren Fachzeitschriften.

Um alle Beiträge lesen zu können, müssen Sie sich bei MeinFCH anmelden oder registrieren und danach eines unserer Abonnements abschließen!

Anmeldung/Registrierung

Wenn Sie angemeldet oder registriert sind, können Sie unter dem Menüpunkt "FCH MeinAbo" Ihr

aktives Abonnement anschauen oder ein neues Abonnement abschließen.

Produkte zum Thema:

Produkticon
Interne Kontrollsysteme in Banken und Sparkassen, 3. Auflage

159,00 € inkl. 7 %

Produkticon
IKS Kompakt: Aufbau & Prüfung von Schlüsselkontrollen

Beiträge zum Thema:

Beitragsicon
Anpassungsprozesse im Continuous Auditing der Internen Revision

Laufende Prüffeldbeobachtung durch die Interne Revision

22.02.2021

Beitragsicon
Immobilienanlagen: beliebt, aber häufig unrentabel

Die Kenntnis werttreibender Faktoren bietet Anlegern die Möglichkeit, Immobilienportfolien aktiv zu managen und Renditen zu optimieren.

07.10.2022

Beitragsicon
FCH Rechts- und Regulatorikmonitoring: intuitiv, praxisnah, webbasiert

Rechtsmonitoring weitergedacht: Rechtsrisiken erkennen und handeln – (aufsichts-)rechtliche Neuerungen, höchstrichterliche Rechtsprechung, Handlungsimpulse

18.10.2022

Beitragsicon
Die Hausbankbeziehung in wirtschaftlichen Krisensituationen

In wirtschaftlichen Krisensituationen ist die Sicherung der Liquidität die höchste Priorität für die betroffenen Unternehmen: Hausbankbeziehung als Mehrwert

07.10.2022

Beitragsicon
Umsetzung eines wirksamen IKS im Bereich der Banksteuerung

Messbare, relevante Schlüsselkontrollen im Risikocontrolling-Prozess

02.09.2022

Beitragsicon
Qualifizierte elektronische Signatur in digitalen Abschlussstrecken

Softwareroboter verändern die Prozessabläufe erheblich und entwickeln sich ständig weiter.

12.10.2022


Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit dem Tool Matomo aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Matomo.