Revisionskompetenz kompakt Geldwäsche

Zentrale Prüffelder des GWG - Risikoorientierte Prüfung(-sansätze) - Beurteilung und Berichterstattung durch die Interne Revision

Die Geldwäschebekämpfung steht sowohl im Fokus der EU wie auch der Aufsicht. Nach Umsetzung der 5. EU-Geldwäscherichtlinie folgte sogleich die 6. EU-Geldwäscherichtlinie, die es umzusetzen gilt. Mit dem Gesetzespaket zur Bekämpfung der Geldwäsche und Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung kommen zudem zahlreiche Neuerungen hinzu, sodass es zunehmend schwerer wird, den Überblick über aktuelle wie auch anstehende Neuerungen und Themenschwerpunkte zu behalten. Gerade für Revisoren ist es unverzichtbar, immer „up to date“ zu sein.

Seminarnummer: 221020
Inhaltsverzeichnis:

Seminardokumentation

18.10.2022
150,00 €
Prospekt herunterladen Seite drucken

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle (aufsichts-)rechtliche Anforderungen und Knackpunkte zur Prävention & Bekämpfung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und der Finanzierung von Proliferation

  • Auswirkungen der „neuen“ aufsichtsrechtlichen Anforderungen auf die Praxis, u.a.: 
    • BaFin AuA´s BT (Herkunftsnachweis, Treuhandsammelkonten)
    • Verordnung zu AML/CFT: Leitlinien zur risikobasierten AML/CFT-Aufsicht 
    • Transparenzregister 
  • Besondere Problemstellungen im Rahmen der Kundenidentifizierung - Teil 1 
    • Bestimmung der Begründung einer Geschäftsbeziehung 
    • Feststellung und Erfassung des (fiktiv) wirtschaftlich Berechtigten, wirtschaftlicher Eigentümer, PeP Definition… 
    • Transparenzregister (u. a. Vorgehensweise bei Unstimmigkeiten)


12:45 - 14:45 Uhr

Praxis- & Prüfungserfahrungen aus Wirtschaftsprüfersicht: BaFin-Schwerpunkte, häufige Fehler und Beanstandungen in Prüfungen

  • EDV-Monitoring in Praxis & Prüfung getrieben vom aufsichtlichen Prüfungsfokus, u.a.: 
    • Prüfung der risikorelevanten Kundenstammdaten, Überwachung der Kontoumsätze und des Kundenverhaltens
    • Wesentliche Anforderungen, Prüfungserkenntnisse und Prüfungsansätze
    • Finanzsanktionen – Abgrenzung und Auswirkungen auf das EDV-Monitoring
  • Risikoanalyse als Dreh- und Angelpunkt für Geldwäsche-Präventionsmaßnahmen:
    • Auswirklungen der EBA-Guideline aus Oktober 2021 auf die Risikoanalyse
    • Neuer Prüfungsschwerpunkt aufgrund Anhäufung wesentlicher Feststellungen
    • Prüfungserkenntnisse und Best Practice für gezielte Prüfungsmaßnahmen
  • KYC im Prüfungsfokus der Aufsicht und externen Prüfern:
    • Ausgewählte KYC-Themen, u.a. Ermittlung wirtschaftlich Berechtigte
    • Knackpunkte zu häufig festgestellten wesentlichen Mängeln 
    • Verschiedene BaFin-Prüfungsschwerpunkte
15:00 - 17:00 Uhr

Praxis- & Prüfungserfahrungen aus Sicht der Internen Revision

  • Prüfungsergebnisse aus der FATF-Prüfung
  • Präventionsmaßnahmen zur Verhinderung von Terrorismusfinanzierung, Cyber-Kriminalität und sonstigen strafbaren Handlungen (intern und extern)
  • Effiziente Prüfungshandlungen, Prüfungsansätze und risikoorientierte Prüfungsplanung
  • Praxisbericht & Prüfungserkenntnisse: häufige Fehler und Beanstandungen in Prüfungen
  • Weitere Neuigkeiten aus dem Geldwäschebereich

Konditionen und Organisatorisches

Der Zugang zum Seminar erfolgt über Ihren persönlichen Nutzerbereich in MeinFCH. Informationen zum Zugang und eine Anleitung erhalten Sie spätestens eine Woche vor dem Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung und die Seminardokumentation als PDF finden Sie ebenfalls unter MeinFCH.

Bei der Anmeldung gewähren wir ab dem zweiten Teilnehmer aus dem demselben Haus bei zeitgleicher Anmeldung einen Rabatt von 20%.

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass „Teilnahmen“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern nicht gestattet sind und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen.

Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

Online-Veranstaltung mit Zoom.

Zoom ist der erste Anbieter von Videokonferenzlösungen, dessen Software im Jahr 2021 vom BSI nach dem internationalen Standard Common Criteria zertifiziert wurde. Der Zugang erfolgt über "MeinFCH". Sie erhalten rechtzeitig vor dem Seminar eine E-Mail mit einer Anleitung.

Ihre Dozenten

Elke Genz
Abteilungsleiterin Compliance
Oldenburgische Landesbank AG


Christina Schöning
(Syndikus-)Rechtsanwältin Leiterin Interne Revision
Otto M. Schröder Bank AG


Benjamin Spitzl
Senior Manager Financial Services
BDO AG


Sie haben ein Seminar verpasst oder haben an dem Seminartermin keine Zeit?

Dann nutzen Sie die innovative und flexible Non-Stop-Wissensvermittlung per 24/7-Streaming-Plattform FCH BankFlix.

Mehr erfahren
Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkunde...

Mehr erfahren
Werden Sie Sponsor!

Sie sind etablierter bzw. zertifizierter Lösungsanbieter im Finanzsektor? Dann reihen Sie sich ein in die Liste unserer namhaften Kooperationspartner. Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit dem Tool Matomo aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Matomo.