Prozessprüfung von Problemkrediten nach neuen EBA Vorgaben

Guidelines für NPL in der Prüfung durch die Kreditrevision - Abgabekriterien - leben der vorgegebenen Prozesse zwischen Firmenkunden und Sanierung (u.a. Forbearance)

Wer die Aufgabenbereiche der Problemkreditbearbeitung effektiv prüfen will, muss Spezialkenntnisse eines Risikocontrollers, Organisators, Sanierers und Abwicklers in einer Person vereinen. Darüber hinaus muss er/sie fachübergreifend alle von diesen Aufgaben berührten Strukturen, Bereiche und Mechanismen überblicken können. Nicht einfacher wird diese Aufgabe durch immer neue (aufsichts-)rechtliche Rahmenbedingungen. Erfüllt die Revision ihre Aufgabe gut, wird sie dazu beitragen, unerkannte Adress- und operationelle Risiken aufzudecken, ineffiziente Strukturen zu verbessern und schlicht Geld zu sparen bzw. Erträge zu heben. Das dazu nötige Spezial- und fachübergreifende Wissen wird den Teilnehmern in diesem Seminar vermittelt.

Inhaltsverzeichnis:

Seminardokumentation

150,00 €
Prospekt herunterladen Seite drucken

Seminarthemen und Agenda

10:00 - 17:00 Uhr

Prüfungstechniken, Aufbau- und Ablauforganisation für die Prüfung

  • Grundvorgaben nach MaRisk, Öffnungsklauseln
  • Prüfungsziele: Ordnungsmäßigkeit und zeitnahe Bearbeitung, angemessene EWB-Bildung, Betriebsablauf und interne Regelungen
  • Übergabekriterien und -organisation (Schnittstellen Markt/Sanierung/Abwicklung)
  • Inhalte eines nachvollziehbaren, aussagekräftigen Prüfungsberichts

Prüfung der Risikofrüherkennung

  • Wahl der richtigen quantitativen und qualitativen Risikomerkmale, Auswertung geeigneter Indikatoren? Ausreichende Datenqualität? Effektive, (manuelle) Validierung? Indikatoren oder feste Abgabekriterien?
  • Transparenz der Früherkennungssysteme und Akzeptanz auf der Marktseite?
  • Erfüllt das Frühwarnverfahren die aufsichtsrechtlichen Anforderungen und ist es ausreichend dokumentiert?

Prüfung der Intensivbetreuung/Sanierung

  • Treffende und laufend kontrollierte Übernahmekriterien? Effizienter Übernahmeprozess? Dokumentation? Lfd. Monitoring und Feedback der Krisenursachen?
  • Angemessene Sanierungskonzepte und Umsetzungsüberwachung?
  • Konsolidierung und kontrollierter Ausstieg im Rahmen der Sanierungsbearbeitung?
  • Umgang mit Abbauportfolien/“Rückzahlern“? Wo sollen diese Engagements zugeordnet werden?
  • Einordnung in Komplexitätsstufen sinnvoll?
  • Erfolgskontrolle: Richtige Kriterien für die Rückgabe in den Markt?
  • Funktionierendes Berichtswesen inkl. ad-hoc-Meldungswesen? In welchem Turnus soll gemeldet werden?

Prüfung der Abwicklung

  • Einsatz von Übergabeprotokoll/-bogen zielführend?
  • Genügen die Abwicklungskonzepte den verschiedenen Kontroll- und Informationsbedürfnissen z.B. (Abwicklungsvertreter, Abteilungs-/Bereichsleitung/Vorstand, Bankaufsicht, Risikosteuerung, Revision, Verbands- und Steuerprüfung) – bei angemessenem Aufwand?
  • Stringente, abwicklungstaktisch geschickte und rechtlich kompetente Konzeption, konsequente Fristensetzung und -kontrolle, Einsatz von Meilensteinen?
  • Besonderheiten beim Outsourcing

Zutreffende Risikovorsorge unter steuer- und handelsrechtlichen Aspekten

  • Angemessener Kompetenzkatalog, Einhaltungskontrolle
  • EWB-/Rückstellungsbildung oder -auflösung zur richtigen Zeit und in der richtigen Höhe?
  • Werden die Sicherheitenwerte ordnungsgemäß und marktgerecht (im Regelfall: Liquidationswert!) ermittelt?
  • Lückenlose, nachvollziehbare, aber möglichst schlanke Dokumentation
  • Wieviel Automation ist möglich/sinnvoll? Unterschiedlichkeit der Prüfungsansätze

Konditionen und Organisatorisches

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung/Rechnung. Den Zugangslink nebst Code erhalten Sie am Vortag des Seminars. Dieser ermöglicht Ihnen die Teilnahme am Seminar. Ihre Teilnahmebestätigung finden Sie unter MeinFCH. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung.

Eine Stornierung Ihrer Anmeldung ist nicht möglich. Eine kostenfreie Vertretung durch Ersatzteilnehmer beim gebuchten Termin dagegen schon. Der Name des Ersatzteilnehmers muss dem Veranstalter jedoch spätestens vor Seminarbeginn mitgeteilt werden. Wir weisen darauf hin, dass eine „Teilnahme“ von anderen als den gebuchten Teilnehmern ansonsten nicht gestattet ist und Schadensersatzansprüche des Veranstalters auslösen.

Bei Absage durch den Veranstalter wird das volle Seminarentgelt erstattet. Darüber hinaus bestehen keine Ansprüche. Änderungen des Programms aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Tagungsort

Das relexa hotel Frankfurt am Main verfügt über 163 Zimmer in den Kategorien Standard, StandardTwin, Business, Studio und Suite sowie 15 Veranstaltungsräumen zum Tagen und Feiern. Durch die gute Verkehrsanbindung und ruhige Lage im Büropark Mertonviertel die perfekte Unterkunft für Geschäftsreisende. Unweit entfernt befindet sich der Hauptbahnhof Frankfurt am Main sowie der Internationale Flughafen Frankfurt am Main - kurze Wege für Ihre Anreise. Bei Anreise mit dem Auto steht unseren Gästen die hauseigene Tiefgarage zum Parken kostengünstig zur Verfügung. Das passende Hotel für eine Geschäftreise oder einen Kurztrip. Ob Geschäfts-, Tagungs- oder Individualgast unsere Restaurants "Boulevard" und "La Fenêtre" als auch die Hotelbar "Andi's Bar" sind ein Besuch wert. Genießen Sie kulinarische Highlights ebenso wie den kleinen Snack für zwischendurch, bei schönem Wetter servieren wir gerne auf der Sommerterrasse. Zur Entspannung empfehlen wir Ihnen den Fitnessclub "relexa Sports & Fun" mit Finnischer Sauna, Dampfbad, Fitness- und Ruheraum in der siebten Etage.

relexa Hotel Frankfurt/Main
Lurgiallee 2 in 60439 Frankfurt/M.
Telefon: 069 957 78-0
Fax: 069 957 78 878
http://www.relexa-hotel-frankfurt.de/

Mit Durchführungsgarantie!
Ihre Dozenten

Thomas Maurer
Leiter Interne Revision
Münchner Bank eG


Durch unsere Hybrid-Lösung haben Sie die Wahl:

  • Entweder besuchen Sie das Seminar vor Ort oder
  • Sie besuchen das Seminar LIVE im virtuellen Raum über unsere Online-Lösung
Weitere Infos zur Online-Lösung finden Sie HIER.

Spezialistenzertifikat

Bilden Sie sich zum Spezialisten in Ihrer Fachrichtung fort und erhalten Sie dafür ein Hochschulzertifikat. Weisen Sie so auch gegenüber der Aufsicht, dem Arbeitgeber und den Kunden Ihre Sachkund...

Mehr erfahren
Werden Sie Sponsor!

Sie sind etablierter bzw. zertifizierter Lösungsanbieter im Finanzsektor? Dann reihen Sie sich ein in die Liste unserer namhaften Kooperationspartner. Werden auch Sie Sponsor und präsentieren Ihre Produkte und Ihr Unternehmen auf unseren Seminaren einer qualifizierten, institutsübergreifenden und klar fokussierten Zielgruppe.

Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.