MaRisk-Novelle 2017

Auswirkungen auf die Prüfungen der Internen Revision

Teaser

Inhalte des Films

Die neuen MaRisk sind veröffentlicht, aber viele Fragen sind noch offen. Ein wesentlicher Grund für die erneute Überarbeitung und deutliche Präzisierung sind mehrere internationale Regelungen, die nun Einzug in die MaRisk erhalten haben. So werden BCBS 239, SREP und das Risikokulturpapier des FSB explizit genannt. Daneben werden u. a. deutliche Konkretisierungen für Auslagerungslösungen und die institutsinterne Überwachung von ausgelagerten Aktivitäten und Prozessen in den Vordergrund gestellt (u. a. zentrales Auslagerungsmanagement). Hinzu kommen ganz neue Module zu Risikokultur,  Risikodatenaggregation und Risikoberichtswesen. Der Film zeigt praxisnah Einflüsse und Anpassungsbedarf aus den neuen MaRisk. Es adressiert u. a. Umsetzungsverantwortliche, Grundsatzbereiche, Revision, Risikocontrolling und MaRisk-Compliance.

 

Zusätzliche Informationen

55 Minuten 1,1 CPE-Punkte 95,00 €
Dozenten

Jan Meyer im Hagen
Senior Consultant/Prokurist, Certified Internal Auditor
FCH Consult GmbH


Mit freundlicher Unterstützung von

Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.