Risikoreporting

Interne Berichts- & aufsichtliche Meldepflichten

Inhaltsverzeichnis:
Leseprobe Werden Sie Sponsor Erwerben Sie ein Spezialistenzertifikat

Schwerpunkte des Buchs

Die heutigen Entscheidungsträger sowie die Mitglieder aus Verwaltungs- und Aufsichtsrat sehen sich mit einer Vielzahl an Berichtswegen und -inhalten konfrontiert. Dabei lautet die entscheidende Frage: Was sind für mein Institut wesentliche Ausprägungen, die in regelmäßigen Abständen auf Einhaltung überprüft werden müssen? Wo befinden sich Ertrags- und Risikokonzentrationen und wie geht man damit im Risikomanagement-Prozess angemessen um? Antworten auf diese Fragen liefern Erfahrungsberichte von Autoren aus der Bankenaufsicht und von Praktikern aus Banken und Sparkassen.

Neben Auswirkungen der neuen MaRisk-Novelle 2017 auf das interne Berichtswesen, welche insbesondere die Vorgaben des BCBS 239 umsetzt, geben die Autoren einen Einblick in die verschiedenen Bereiche der Risikosteuerung und -überwachung von wesentlichen Risikoarten. Es werden aktuellen Weiterentwicklungen in der Risikotragfähigkeit aufgezeigt: Der neue RTF-Leitfaden wird auf Basis des Entwurfs umfassend analysiert, denn vor allem die Folgen der zusätzlichen Kapitalzuschläge stellen viele Institute vor Fragen der genauen Abgrenzung und Anrechnung von einzelnen Positionen. Wesentliches Argument ist dabei die institutsindividuelle angemessene Umsetzung im Risikomanagement. Das Geschäftsmodell und der daraus resultierende Risikogehalt bilden die Basis für deren angemessene Umsetzung. Neben Adress- und Marktpreisrisiken werden den operationellen Risiken und Liquiditätsrisiken entsprechende Aufmerksamkeit gewidmet. Gerade der Umgang mit Risiken aus Geschäftsprozessen und Auslagerungen macht deutlich, dass sich einige Institute noch nicht in ausreichendem Maß damit auseinandersetzen. Weiterhin werden Schnittstellen zu anderen Bereichen dargestellt (z. B. Compliance und Governance, MaSI oder Liquiditätstransferpreissystem). Hier geben die Autoren wertvolle Hilfestellung.

Neben internen Berichtsinhalten sind Komponenten des bankaufsichtlichen Meldewesens in die Steuerung und Überwachung einzubeziehen. Teilweise geben die als strenge Nebenbedingung gedachten Ausprägungen hilfreiche Anregungen für die eigene Steuerung. Insbesondere zu beachten sind hierbei zusätzliche aufsichtliche Kennzahlen zur Liquidität und zu bestimmten Risikokonzentrationen. Auf aktuelle Entwicklungen - wie der Abschluss von Basel III im Dezember 2017 - wird eingegangen und das bestehende aufsichtliche Meldewesen in den zentralen Bereichen vorgestellt und Hinweise zur Erhöhung der Datenqualität gegeben.

Des Weiteren wird die Berichtsebene zwischen Vorstand und Aufsichtsorgan näher untersucht. Hierbei wird aufgezeigt, dass es zwingend notwendig ist und zwischen den beiden Instanzen klar geregelt sein muss, ab welcher Größenordnung bzw. Bedeutung wie und in welchem Umfang zu berichten ist.

Zusätzliche Informationen

ISBN Erscheinungsdatum Seitenanzahl Preis inkl. Mwst.
978-3-95725-094-0 07.05.2018 856 119,00 €
Autoren

Henning Riediger (Hrsg.)
Prüfungsleiter Referat Bankgeschäftliche Prüfungen
Deutsche Bundesbank


Marcel Bernard
Referent für Grundsatzfragen Bereich Finanzen
Sumitomo Mitsui Banking Corporation


Sascha Biber
Fachprüfer Referat Bankgeschäftliche Prüfungen
Deutsche Bundesbank


Frank Borrmann
Bundesbankdirektor und Prüfungsleiter Bankgeschäftliche Prüfungen
Deutsche Bundesbank


Nils Bradtmöller
Vorstand Steuerung Marktfolge Aktiv
Volksbank Hameln-Stadthagen eG


Oliver Döringer
Senior-Risikocontroller
Greensill Bank AG


Christian Elsässer
Bundesbankamtsrat Referat Bankgeschäftliche Prüfung 21-13
Deutsche Bundesbank


Dr. Mathias Fiebig
stev. Unterabteilungsleiter Strategisches Risikomanagement
Volkswagen Financial Services AG


Frank Günther
Senior Consultant Kreditregulatorik
FCH Consult GmbH


Katja Hampe
Fachreferentin der Geschäftsführung
AWADO GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft


Prof. Dr. Dirk Heithecker
Fachbereich Quantitative Methoden und Corporate Finance
Hochschule Hannover


Tobias Keller
Referent im Risikomanagement
Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden


Andreas Kötter
Leiter Unternehmenssicherheit
Volksbank Mittelhessen eG


Manuel Krebs
Referent
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht


Dr. Michael Lange
Leiter Compliance / Konzernsicherheit /Syndikusrechtsanwalt
Norddeutsche Landesbank - Girozentrale -


Thomas Maurer
Leiter Interne Revision
Münchner Bank eG


Matthias Meier
Bereichsleiter Unternehmenssteuerung und Personal
Sparkasse Märkisches Sauerland Hemer-Menden


Noel Opala
Controlling


David Prinz
Abteilungsdirektor Leiter Meldewesen, Bereich Finanzen
Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG


Jens Reier
Spezialist Regulatorik
Bremische Volksbank eG


Normen Rohde
Spezialist im Risikomanagement Finanzen | Risikocontrolling Marktpreisrisiko
Berliner Volksbank eG


Fabio Rosini
On-Site Inspections
Deutsche Bundesbank


Lars Schleifer
Referent Meldewesen – Risikocontrolling
Volksbank Mittelhessen eG


Daniel Schmidt
Bankgeschäftliche Prüfungen
Deutsche Bundesbank


Steffen Schmiederer
Spezialist für Aufsichtsrecht Betriebswirtschaft
Stadtsparkasse Wuppertal


Nick Wermuth
Bankgeschäftliche Prüfungen
Deutsche Bundesbank


Marcus Wilhelm
Abteilungsleiter Treasury
Kasseler Sparkasse


Um die Webseite so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werten wir mit Ihrer Einwilligung durch Klick auf „Annehmen“ Ihre Besucherdaten mit Google Analytics aus und speichern hierfür erforderliche Cookies auf Ihrem Gerät ab. Hierbei kommt es auch zu Datenübermittlungen an Google in den USA. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen im Abschnitt zu den Datenauswertungen mit Google Analytics.